Home Wissenschaft & Forschung Mit Parkplatz-Vision „nimm_platz!“ vom Campus zum Baukonvent

Mit Parkplatz-Vision „nimm_platz!“ vom Campus zum Baukonvent

von redaktion



Teilen: 

07.06.2024 17:21

Mit Parkplatz-Vision „nimm_platz!“ vom Campus zum Baukonvent

Gewinnerprojekt der Frankfurt UAS im Wettbewerb „10m² Baukultur“ präsentiert sich am 19./20. Juni 2024 in Potsdam

Stühle mit Botschaften zur Verkehrsnutzung wie „Ein Bus ersetzt 16 PKW“, die einfach verstaubar sind auf Haken an einer eingezogenen Wand in einem umfunktionierten Baugerüst – „nimm_platz!“ passt auf zehn Quadratmeter, so viel Fläche wie ein abgestelltes Auto normalerweise beansprucht.
Mit ihrer Parkplatz-Umnutzungsidee laden am 19. und 20. Juni 2024 sechs Studierende der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) auf dem Konvent der Baukultur in Potsdam zur Diskussion über Platzverhältnisse in der Stadt ein. Ihr Konzept, das derzeit auf dem Frankfurter Campus zu sehen ist, ist eines von zehn Gewinnerprojekten aus über hundert Einreichungen im Wettbewerb „10 m² Baukultur – Wir machen Platz für Eure Ideen“. Darin hatte die Bundesstiftung Baukultur Ideen zur Aktivierung, Bespielung, Um- und Andersnutzung von Parkflächen gesucht.

Entstanden ist das Konzept im Rahmen eines Seminars von Prof. Dr.-Ing. Natalie Heger, Professorin für Städtebau und Entwerfen, im Wintersemester 2023/24. Bei der internen Vorauswahl hat sich der Entwurf von Fabian Kuhnert durchgesetzt, den er mit Manuel Friederich, Nico Moses, Julius Mundhenke, Myriame Nasri und Daniel Roth umgesetzt hat. Alle studieren derzeit im 6. Semester im Bachelor-Studiengang Architektur.
Besonders im Projekt: Alles ist auf Nachhaltigkeit und Müllvermeidung ausgelegt. Das Gerüst ist etwa über Partner geliehen, die Stühle erhält das Team über eine Umzugsfirma aus Haushaltauflösungen. Ideengeber Fabian Kuhnert: „Besonders anspruchsvoll war es, sich dabei eine Konstruktion zu überlegen, die die Weiternutzung im Nachhinein nicht beeinträchtigt. Beispielsweise durfte nichts direkt ans Gerüst geschraubt werden, damit dessen Zulassung bestehen bleibt.“

Das Gerüst mit seinen Sitzelementen kann derzeit schon auf dem Campus der Frankfurt UAS zwischen den Gebäuden 1 und 9 genutzt werden. Am 18.06.2024 folgt dann der Umzug nach Potsdam. Dort präsentiert das studentische Team seine Idee neben neun weiteren auf Parkplätzen des Kulturquartiers Schiffbauergasse im Rahmen des Konvents der Baukultur. Die zweitägige Veranstaltung der Bundesstiftung Baukultur findet alle zwei Jahre statt und dient als fachübergreifende Plattform zur Diskussion baukultureller Themen. Dieses Jahr findet sie unter dem Titel „Infrastrukturen prägen Räume“ statt.

Auf den Müll wandert das Projekt danach jedoch nicht. Es folgt ein weiterer Auftritt von „nimm_platz!“ im September beim „Bülow Street Festival“ in Berlin. Das Festival der Initiative Urban Nation der Stiftung Berliner Leben richtet sich an die Street Art Community sowie an Familien und Quartiersbewohner*innen. Und auch am Ende seiner Nutzung soll die Installation nachhaltig bleiben. Das Team hinter „nimm_platz!“ hat den Abbau so geplant, dass Einzelteile wie das Baugerüst wieder genutzt werden können. Die Stühle werden zudem versteigert und der Erlös wird gespendet.


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 1: Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik, Prof. Dr. Natalie Heger, Telefon: +49 69 1533-2772, E-Mail: natalie.heger@nospam-fb1.fra-uas.de;
und Fabian Kuhnert, E-Mail: fabian.kuhnert@nospam-stud.fra-uas.de


Weitere Informationen:

https://www.bundesstiftung-baukultur.de/baukultur-bundesweit/10-m2-baukultur-wir…


Bilder


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, jedermann
Bauwesen / Architektur
überregional
Studium und Lehre, Wettbewerbe / Auszeichnungen
Deutsch


 

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar