Home International EBWE stellt Rönesans Gayrimenkul Yatırım 30 Mio. EUR für eine langfristige Finanzierung bereit, um die 2023 von den Erdbeben betroffenen Regionen zu unterstützen

EBWE stellt Rönesans Gayrimenkul Yatırım 30 Mio. EUR für eine langfristige Finanzierung bereit, um die 2023 von den Erdbeben betroffenen Regionen zu unterstützen

von redaktion

Rönesans Holding

Istanbul (ots/PRNewswire)

Darlehen zur Finanzierung der Investitionsausgaben für die Einkaufszentren in der Region und von Projekten, die zur Existenzsicherung in den betroffenen Städten beitragen

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) stellt Rönesans Gayrimenkul Yatırım A.Ş (Rönesans Real Estate Investment), einer Tochtergesellschaft der Rönesans Holding, einem der führenden europäischen Bau- und Investitionsunternehmen, ein vorrangiges Darlehen in Höhe von 30 Millionen Euro zur Verfügung.

Rönesans Gayrimenkul Yatırım (RGY) ist die Entwicklungs- und Investitionsgesellschaft für Gewerbeimmobilien der Rönesans Holding. Durch die Kombination der mehr als 30-jährigen Erfahrung der Rönesans Holding im Baugewerbe mit 22 Jahren Erfahrung im Immobilienbereich verfügt RGY über ein Portfolio von 16 Immobilien mit einem Bruttowert von € 2,6 Milliarden (2023). Rönesans Gayrimenkul Yatırım ist die größte gewerbliche Immobilien-Investmentgruppe der Türkei mit eigenen Projekten, die insgesamt ca. 1.500.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche und ca. 740.000 Quadratmeter Bruttomietfläche umfassen.

Das Darlehen dient der Finanzierung von Investitionsvorhaben für die Einkaufszentren Kahramanmaraş und Şanlıurfa Piazza und wird durch eine Garantie der Europäischen Union abgesichert.

Das Projekt wird die Erhaltung des Arbeitskräftepotenzialsund der Lebensgrundlagen in der Region unterstützen. Rönesans Gayrimenkul Yatırım wird ein Programm zur Entwicklung von Fähigkeiten und zur Ausbildung in der handwerklichen Produktion speziell für Frauen anbieten.. Die Verkaufsschulung wird sich für die Mieter des Einkaufszentrums Kahramanmaraş Piazza als vorteilhaft erweisen, die aufgrund der starken Abwanderung aus der Stadt nach dem Erdbeben mit einem Mangel an Arbeitskräften zu kämpfen haben.

Jürgen Rigterink, Erster Vizepräsident und Leiter der Client Services Group der EBWE, sagte dazu: „Ich war schockiert und traurig, als ich bei meinem Besuch sah, welche verheerenden Auswirkungen die Erdbeben auf die betroffene Region hatten, und ich bin nach wie vor inspiriert von der Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit der lokalen Bevölkerung.»

„Der Wiederaufbau ist ein langer Prozess und kann viele Jahre dauern, aber er beginnt, indem es dem Privatsektor ermöglicht wird, sein lebendiges Potenzial wiederzuerlangen. Ich bin stolz darauf, dass wir bereits mehr als die Hälfte unserer ursprünglichen 1,5 Mrd. EUR für Investitionen zur Verfügung gestellt haben, und wir werden der Türkei auch weiterhin auf ihrem Weg zur Erholung zur Seite stehen, indem wir Projekte unterstützen, die die Lebensgrundlagen der Region erhalten.»

İpek Ilıcak Kayaalp, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Rönesans Holding, sagte: „Wir haben seit 15 Jahren eine starke und langjährige Partnerschaft mit der EBWE, und wir freuen uns mit ihnen bei unseren Investitionsprojekten für soziale Infrastruktur in der Türkei und potenziellen Projekten in Zentralasien zusammenzuarbeiten. Wir haben in der Vergangenheit über 500 Millionen Euro an Finanzmitteln von der EBWE für unsere Projekte im Gesundheitswesen erhalten und weiten nun unsere Zusammenarbeit auf den Immobiliensektor in der Türkei aus. Ich glaube, dass unsere Partnerschaft zu den laufenden Wiederaufbaubemühungen in der erdbebengeschädigten Region beitragen wird, als Teil unserer Bemühungen, wirkungsvolle Projekte zur Abschwächung der Auswirkungen von Erdbeben durchzuführen.»

Kahramanmaraş Piazza ist das einzige Einkaufszentrum in der Stadt Kahramanmaraş. Obwohl es direkt über der Verwerfungslinie liegt, blieb es unversehrt und wurde nach den Erdbeben vom 6. Februar zu einem wichtigen Anlaufpunkt für die gesamte Stadt. Es diente als Hilfszentrum für dringende Bedürfnisse wie Lebensmittel und Unterkünfte für 1.000 Menschen im Rahmen der Rönesans Holding Erdbebenhilfe, unter der Leitung von Erman Ilıcak, dem Präsidenten der Rönesans Holding.

Unmittelbar nach den Erdbeben 2023 haben die Rönesans Holding und ihre 2.000 freiwilligen Helfer schnell gehandelt, um die Erdbebenopfer mit dem Nötigsten zu versorgen. Innerhalb von zwei Monaten nach den verheerenden Erdbeben hat die Rönesans Holding provisorischen Wohnraum für mehr als 10.000 Menschen geschaffen, wobei das Wohlergehen der schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, insbesondere von Frauen, Kindern und Jugendlichen, im Vordergrund stand. Das Unternehmen hat die Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen weiter unterstützt und in den letzten Monaten zusätzliche Programme zur Förderung der Bildung und der psychischen Gesundheit der von den Erdbeben betroffenen Menschen ins Leben gerufen.

Rönesans Gayrimenkul Yatırım ist ebenfalls ein Vorreiter in Sachen umweltfreundliches Bauen und setzt seit 2017 energiesparende Initiativen um, mit dem Ziel, 40 % seines Energieverbrauchs bis 2025 aus erneuerbaren Quellen zu decken und bis 2028 bei allen Projekten 100 % erneuerbare Energien zu nutzen. Zu diesem Zweck verfolgt Rönesans Gayrimenkul Yatırım intensiv die Nutzung von Solarenergie in Projekten, bei denen die klimatischen Bedingungen dies zulassen. Mit besonderem Augenmerk auf die Nutzung von Solarenergie hat das Unternehmen einen bahnbrechenden Meilenstein erreicht, indem es die höchste Stufe der BREEAM In-Use Zertifizierung für sein Portfolio von 10 Immobilien erhalten hat, was eine bahnbrechende Errungenschaft als erstes Unternehmen in der Türkei und weltweit darstellt.

Ende 2023 hatte Rönesans Gayrimenkul Yatırım eine Belegungsrate von über 97 % in seinen Einkaufszentren erreicht und jährlich fast 100 Millionen Besucher empfängt. Für den geplanten Börsengang setzt das Unternehmen das Verfahren fort und hat seine Anträge bei der Kapitalmarktbehörde (SPK) und der Borsa Istanbul eingereicht.

Informationen zur Rönesans Gruppe

Die Rönesans Holding, die führende Investmentgesellschaft des Konglomerats mit Hauptsitz in Ankara, ist das achtunddreißiggrößte internationale Bauunternehmen der Welt und das neuntgrößte in Europa. Mit Niederlassungen in 30 Ländern in Europa, Zentralasien und Afrika, darunter Tochtergesellschaften wie Ballast Nedam in den Niederlanden und Heitkamp Industrial Solutions GmbH in Deutschland, ist Rönesans seit 30 Jahren erfolgreich als Hauptauftragnehmer und Investor in den Bereichen Bau, Immobilienentwicklung, Gesundheitswesen und Energie tätig. Widerstandsfähigkeit und Wachstum durch Innovation gehören zu den Grundpfeilern des Unternehmens und die Priorität liegt auf Nachhaltigkeit und sozialer Entwicklung. Daher hat Rönesans Projekte zur Unterstützung von Studenten mit Stipendien, akademischen Plattformen und Initiativen entwickelt, ist seit 2015 Unterzeichner des UN Global Compact und seit 2016 auch Unterzeichner der UN Women’s Empowerment Principles.

Die Rönesans Holding hat unter der Leitung ihres Präsidenten Erman Ilıcak zusammen mit ihren Partnern GIC, Meridiam Infrastructure, Sojitz, Samsung C&T, TotalEnergies und der IFC der Weltbankgruppe (einem Minderheitsaktionär der Gruppe) mehr als 8 Mrd. EUR in bahnbrechende Projekte auf der ganzen Welt investiert.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2374387/IpekIlicakKayaalp_kotasyon.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/2186431/Ronesans_Holding_Logo.jpg

View original content: https://www.prnewswire.com/news-releases/ebwe-stellt-ronesans-gayrimenkul-yatrm-30-mio-eur-fur-eine-langfristige-finanzierung-bereit-um-die-2023-von-den-erdbeben-betroffenen-regionen-zu-unterstutzen-302104445.html

Pressekontakt:

Ceren Yüksel,
+905382540053,
ceren.yuksel@nospam-ronesans.com

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar