Home Wissenschaft & Forschung Sprache im Wandel: BTU-Kompetenz bereichert bundesweite Vorlesungsreihe

Sprache im Wandel: BTU-Kompetenz bereichert bundesweite Vorlesungsreihe

von redaktion



Teilen: 

19.06.2023 18:56

Sprache im Wandel: BTU-Kompetenz bereichert bundesweite Vorlesungsreihe

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) beteiligt sich aktiv an der bundesweiten Online-Ringvorlesung 2023. Überschrieben mit dem Titel «Sprache – diskriminierungskritisch gedacht und formuliert. => Gendergerechtigkeit? Geschichte, Motive und Wirkung», findet die Veranstaltung am Mittwoch, 21. Juni, von 16 bis 18 Uhr statt.

Referentin ist Prof.*in Dr.*in Heike Radvan. Die Wissenschaftlerin leitet an der BTU das Fachgebiet Methoden und Theorien Sozialer Arbeit mit den Schwerpunkten Gemeinwesenarbeit und Rechtsextremismusprävention und bringt ein breites Fachwissen und langjährige Erfahrung in die Vorlesung ein.

Die Veranstaltung bietet eine herausragende Gelegenheit, sich mit den aktuellen Entwicklungen in der sprachlichen Gleichberechtigung auseinanderzusetzen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, um eine inklusive und respektvolle Kommunikation zu fördern. Alle, die gemeinsam die Bedeutung von Sprache und ihre Auswirkungen auf unsere Gesellschaft diskutieren möchten, sind eingeladen.

Interessierte können an der Veranstaltung des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung der BTU online teilnehmen oder diese im Konrad-Zuse-Medienzentrum (Gebäude 11) auf dem Campus Senftenberg besuchen.
Der Online-Zugang ist über die Internetadresse:
https://www.b-tu.de/weiterbildung/offene-hochschule/bundesweite-online-ringvorle… möglich.

Sprache verändert sich. Aus historischer Perspektive handelt es sich hierbei um kein neues Phänomen. Aktuelle Ansätze wie zum Beispiel eine geschlechterreflektierende und diskriminierungskritische Sprachverwendung zielen darauf ab, unser Sprechen dahingehend zu reflektieren, welche Wirkung sie entfaltet: Wer wird angesprochen? Wer ist mitgemeint? Wie ist ein respektvolles Sprechen möglich, das Diskriminierungserfahrungen und mögliche Verletzungen ausschließt? Welche Ansätze eröffnen gemeinsame Lernprozesse und Wege hin zu einem möglichst inklusiven, solidarischen und am Dialog orientierten Miteinander? Im Vortrag wird Hintergrundwissen zu den relevanten Themenbereichen vermittelt als auch in Richtung Praxis gedacht.

Die bundesweite Online-Ringvorlesung (ORV) wird seit 2008 von Einrichtungen der wissenschaftlichen Weiterbildung Älterer in Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung Älterer (BAG WiWA) organisiert. In diesem Jahr steht das Thema «Menschenbilder – Sichtweisen und Perspektiven» im Fokus. Hierbei werden verschiedene Wissenschaften beleuchtet, die unser Menschenbild und unseren Blick auf die Welt geprägt haben, darunter Anthropologie, Kulturwissenschaften, Philosophie und weitere Disziplinen.

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg bietet ein breites Spektrum an Studiengängen, Forschungsmöglichkeiten und offenen Angeboten. Sie ist damit eine angesehene Akteurin in der regionalen und nationalen Bildungslandschaft für das lebenslange Lernen.

Fachkontakt
Heike Bartholomäus
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
T +49 (0) 355 69-3616
heike.bartholomaeus(at)b-tu.de

Joris Nöllner
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
T +49 (0) 355 69-3680
Joris.Noellner(at)b-tu.de


Weitere Informationen:

https://www.b-tu.de/news/artikel/24082-sprache-im-wandel-btu-kompetenz-in-bundes… – zur Presseinformation auf der Homepage der BTU Cottbus-Senftenberg
https://www.b-tu.de/weiterbildung – zu den Weiterbildungsangeboten der BTU Cottbus-Senftenberg


Bilder

Prof.*in Dr.*in Heike Radvan.

Prof.*in Dr.*in Heike Radvan.
Foto: BTU, Sascha Thor


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, jedermann
Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Sprache / Literatur
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, wissenschaftliche Weiterbildung
Deutsch


 

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar