Home Wissenschaft & Forschung Prof. Dr. Stefan Blankenberg zum zukünftigen Präsidenten der DGK gewählt

Prof. Dr. Stefan Blankenberg zum zukünftigen Präsidenten der DGK gewählt

von redaktion



Teilen: 

15.04.2023 10:19

Prof. Dr. Stefan Blankenberg zum zukünftigen Präsidenten der DGK gewählt

Düsseldorf/Mannheim, 15.04.2023. Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. (DGK) wählte den Präsidenten der Gesellschaft für die Amtsperiode 2025-2027.

Im Rahmen der 89. Jahrestagung der DGK in Mannheim wurde der Hamburger Kardiologe Prof. Dr. Stefan Blankenberg gestern von den anwesenden Mitgliedern mit 51,75 % der Stimmen gewählt. Er setzte sich damit knapp gegen Steffen Massberg aus München durch.

Blankenberg ist ärztlicher Leiter des Universitären Herz- und Gefäßzentrums Hamburg und Direktor der Klinik für Kardiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Für seine Amtszeit hat sich der 54-Jährige vorgenommen, klinische und wissenschaftliche Interessen der Kardiologie im Gesundheitswesen und bei Fördermittelgebern zu forcieren, Aus- und Weiterbildungsoptionen unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Arbeitsort zu stärken, sowie die intersektorale und interdisziplinäre Zusammenarbeit medizinischer Institutionen zu verbessern.

Mit Ende der 89. Jahrestagung der DGK am Samstag, 15. April 2023, endet auch die Amtszeit des bisherigen Präsidenten Prof. Dr. Stephan Baldus, Direktor der Medizinischen Klinik II des Herzzentrums der Universität zu Köln. Er initiierte während seiner Präsidentschaft zahlreiche Projekte, aus der vor allem die Nationale Herz-Allianz hervorsticht. Prof. Baldus koordinierte die Gründung der bisher größten und langfristigsten Initiative der deutschen Herz-Kreislauf-Medizin. Die Nationale Herz-Allianz ist ein breites Bündnis, in dem sich alle großen herzmedizinischen Fachgesellschaften Deutschlands und die Patientenvertretung zusammen für eine Verbesserung von Forschung und Versorgung im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen engagieren.

Sein Nachfolger im Amt des DGK-Präsidenten, Prof. Dr. Holger Thiele ist Universitätsklinikdirektor Kardiologie am Herzzentrum Leipzig. Als Prioritäten hat er für seine Amtszeit die Weiterentwicklung digitaler Konzepte für Weiter- und Fortbildung, die Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit der Gesellschaft, Initiativen in der Telemedizin und eine stärkere Integration der Grundlagenwissenschaften in der DGK gesetzt.

– ENDE –

Über die DGK:

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e. V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine gemeinnützige wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit mehr als 12.000 Mitgliedern. Sie ist die älteste und größte kardiologische Gesellschaft in Europa. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder und die Erstellung von Leitlinien. Weitere Informationen auf dem neuen Portal www.herzmedizin.de und auf www.dgk.org


Bilder


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten
Medizin
überregional
Personalia, Wissenschaftliche Tagungen
Deutsch


 

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar