Home Wissenschaft & Forschung Axel Priebs zum neuen Präsidenten der ARL berufen

Axel Priebs zum neuen Präsidenten der ARL berufen

von redaktion



Teilen: 

10.01.2023 18:45

Axel Priebs zum neuen Präsidenten der ARL berufen

Für die Amtszeit 2023/2024 hat das Kuratorium der ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft nach der Wahl der Präsidiumsmitglieder durch die Mitgliederversammlung der ARL den bisherigen Vizepräsidenten Prof. Dr. Axel Priebs (Honorarprofessor an den Universitäten Hannover und Kiel) als Nachfolger von Sabine Baumgart zum Präsidenten der ARL berufen.

Weitere Mitglieder des ehrenamtlich tätigen Präsidiums sind künftig Prof. Dr. Susan Grotefels (Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster), Prof. Dr. Annette Spellerberg (Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau), Petra Ilona Schmidt-Kaden (Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Land Mecklenburg-Vorpommern) und als hauptamtlicher Generalsekretär der ARL Prof. Dr. Rainer Danielzyk (zugleich Leibniz Universität Hannover). Die ARL dankt der bisherigen Präsidentin, Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart (ehem. Technische Universität Dortmund/ BPW Stadtplanung/ Assoziiertes Mitglied des Instituts für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Universität Bremen), die dieses wichtige Amt in den Jahren 2019 bis 2022 ausgeübt hat, für ihr großes Engagement in der strategisch-konzeptionellen Weiterentwicklung der Akademie.

Prof. Dr. Axel Priebs ist Geograph und Honorarprofessor an den Universitäten Hannover und Kiel. Bis September 2020 war er Universitätsprofessor am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien. Zuvor war er von 2002 bis 2018 Dezernent für Umwelt, Planung und Bauen der Region Hannover und Erster Regionsrat. Als Person vereint er damit die enge Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis, welche für die transdisziplinäre Forschungs- und Arbeitsweise der ARL von besonderer Bedeutung ist. Axel Priebs ist seit 1995 gewähltes Mitglied der ARL und seither in zahlreichen Funktionen und Gremien der Akademie engagiert, u. a. hatte er 2001/2002 sowie von 2019 bis 2022 das Amt des Vizepräsidenten der ARL inne. Er arbeitet und forscht zu Fragen stadtregionaler Planungs- und Verwaltungsorganisation, zu Themen der Regional- und Landesplanung sowie zur Funktion von Klein- und Mittelstädten für die Stabilisierung ländlicher Räume. Für den ehemaligen Umweltdezernenten steht bei all diesen Themen stets der Aspekt einer nachhaltigen und klimagerechten Raumentwicklung im Fokus.

Axel Priebs will seine Präsidentschaft nutzen, um die Sichtbarkeit der ARL als Think Tank für eine sozial gerechte und nachhaltige Raumentwicklung zu stärken, die Umsetzung der Energiewende in der Raumplanung begleitend zu unterstützen und die europäische Ausrichtung der Akademie zu intensivieren. Seine Position zur Bedeutung der ARL fasst er so zusammen: „Ich bin überzeugt, dass die ARL bestens aufgestellt ist, Antworten auf die vielfältigen Fragen der Raumentwicklung in einer durch Unsicherheiten und Krisen geprägten Zeit zu erarbeiten, weil in unserem Netzwerk Fachleute aus unterschiedlichsten Disziplinen und Tätigkeitsbereichen zusammenwirken.“

Weitere Mitglieder des Präsidiums sind:

Prof. Dr. Susan Grotefels ist Juristin und Geschäftsführerin des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster, Forschungsinstitut für deutsches und europäisches Öffentliches Recht in der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung. Susan Grotefels studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wo sie auch promovierte und lehrt. So wurde sie 2017 für ihre hervorragenden Leistungen in der beruflichen Praxis sowie in Forschung und Lehre zur Honorarprofessorin an der Universität Münster ernannt. Sie ist seit 2010 gewähltes Mitglied der ARL und war bereits von 2015 bis 2020 Vizepräsidentin der ARL. Ihre Forschungsschwerpunkte sind das Bau- und Raumordnungsrecht.

Petra Ilona Schmidt-Kaden, Diplomingenieurin der Raum- und Umweltplanung, ist bereits seit 2020 Vizepräsidentin der ARL, sie wurde erneut berufen. Die Ministerialrätin arbeitet seit 1996 für das Land Mecklenburg-Vorpommern. Im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung leitet sie das Referat „Grundsatzangelegenheiten der Raumordnung, Belange der Regionalpolitik“ und ist stellvertretende Leiterin der Abteilung „Energie und Landesentwicklung“. Sie ist seit 2006 gewähltes Mitglied der ARL und brachte sich in zahlreichen Gremien der Akademie ein, u. a. seit 1997 im Informations- und Initiativkreis Regionalplanung, dessen Leitung sie von 2015 bis 2020 innehatte. Petra Ilona Schmidt-Kaden befasst sich mit grundsätzlichen Fragen der Raumordnung, Landes- und Regionalplanung. Sie wirkt außerdem in Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) und in INTERREG-Projekten mit.

Prof. Dr. Annette Spellerberg ist ebenfalls seit 2020 als Vizepräsidentin Mitglied des ARL-Präsidiums und wurde erneut berufen. Die Soziologin forscht und lehrt seit 2002 zum Themenfeld Stadtsoziologie an der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) und hat dort seit 2008 die Professur für Stadtsoziologie inne. Zuvor war sie wissenschaftlich oder im Rahmen von Stipendien u. a. am WZB – Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, der Freien Universität Berlin und am Center for Advanced Study in the Behavioral Sciences in Stanford (USA) tätig. Annette Spellerberg ist seit 2009 gewähltes Mitglied der ARL, engagiert sich aber bereits seit 2005 für und in der Akademie, u. a. in der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, in der sie auch die Leitung mehrerer Arbeitsgruppen übernahm. Zwischen 2017 und 2020 leitete sie überdies die LAG. Annette Spellerberg befasst sich mit den Themen Wohnbedürfnisse, demographischer Wandel, sozialräumliche Migration sowie der Raumwirksamkeit von Digitalisierung.

Weiteres Mitglied des Präsidiums ist der Generalsekretär der ARL, Prof. Dr. Rainer Danielzyk. Er studierte Geographie und Raumplanung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und wurde an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg promoviert und habilitiert. Von 2001 bis 2013 leitete er das ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund. 2010 wurde er als Professor für Landesplanung und Raumforschung an die Leibniz Universität Hannover berufen. Er ist seit 2000 gewähltes Mitglied der ARL und leitet als Generalsekretär seit 2013 die Geschäftsstelle der ARL. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Theorie und Empirie der Stadt- und Regionalentwicklung, Raumordnung und Regionalplanung, regionale Entwicklungsstrategien sowie Planungstheorien und -kulturen.
________________________________________

Die ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft leistet wissensbasierte Analyse und Beratung zu aktuellen Fragen nachhaltiger Raumentwicklung. Die spezifische Arbeitsweise der ARL – transdisziplinär und netzwerkförmig – ermöglicht gesellschaftlich relevante und anwendungsorientierte Forschungs- und Transfertätigkeiten, die das personelle Netzwerk, bestehend aus herausragenden Fachleuten aus der Wissenschaft und Praxis, in den gemeinsamen Arbeitsgremien ehrenamtlich erbringt. Diese Erkenntnisse für die zukunftsorientierte Entwicklung räumlicher Strukturen und deren politisch-planerischer Gestaltung macht die ARL allen fachlich Interessierten sowie politisch-administrativen Verantwortlichen dauerhaft zugänglich.

arl-net.de

Die ARL ist in der ganzen Breite ihrer Aktivitäten zunehmend internationaler orientiert. Ein wesentliches Instrument ist dabei die vor allem auf die europäische Raumentwicklung fokussierte internationale Wissens- und Kommunikationsplattform als interaktives Forum für fachlichen Austausch und Vernetzung.

arl-international.com


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Pressekontakt
Dr. Tanja Ernst (Stabsstelle Wissenschaftskommunikation der ARL)
Tel. +49 511 34842-56
tanja.ernst@nospam-arl-net.de


Weitere Informationen:

https://www.arl-net.de/organisation/praesidium


Bilder


Anhang

attachment icon ARL-Pressemitteilung (PDF)


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Wissenschaftler
Bauwesen / Architektur, Energie, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Wirtschaft
überregional
Organisatorisches, Personalia
Deutsch


 

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar