Home Konsum HYDRALIT Staudensubstrate: Pflegeleichtes Blütenmeer auf der Landesgartenschau Torgau

HYDRALIT Staudensubstrate: Pflegeleichtes Blütenmeer auf der Landesgartenschau Torgau

von redaktion

Staudenpflanzungen erfreuen sich aufgrund ihrer attraktiven optischen Vielfalt ebenso wie unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten größter Beliebtheit. Mit besseren Wachstumsbedingungen und einem deutlich verringerten Pflegeaufwand sorgen die HYDRALIT S Staudensubstrate der tegra GmbH gleich in beiderlei Hinsicht für optimierte Ergebnisse – aktuell etwa auf der nunmehr neunten Sächsischen Landesgartenschau.

Unter dem Motto „Natur. Mensch. Geschichte.“ lädt die Landesgartenschau in Torgau vom 23. April bis 9. Oktober 2022 dazu ein, natürliche Lebens- und Begegnungsräume zu entdecken. Mit dem historischen „Glacis“, einem im 19. Jahrhundert angelegten Stadtpark, als Herzstück, wird die Landesgartenschau in der Renaissancestadt erstmals in ein bestehendes Parkgelände integriert. Eine der Hauptrollen spielen die üppig blühenden Bepflanzungen. Auf einer Gesamtfläche von rund 24 Hektar können sich die etwa 400.000 erwarteten Besucher auf ca. 4.000 Quadratmeter Wechselflor, 100.000 Blumenzwiebeln, 70.000 Frühjahrsblüher und 50.000 Sommerblumen freuen.

Rund 2.300 Tonnen des nährstoffhaltigen Staudensubstrates HYDRALIT S aus dem tegra-Werk im sächsischen Beiersdorf gaben in Torgau bereits im Jahr 2021 den Startschuss für gesunde Stauden und besonders wirtschaftliche Pflegebedingungen. In der Variante SI, für intensive Pflanzungen mit erhöhtem Organikanteil auf Lavabasis, gewährleistet das strukturstabile Staudensubstrat eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Ebenso wie beim HYDRALIT SM, der Variante für extensive Pflanzungen mit erhöhtem Mineralanteil, zeichnet sich das Substrat durch einen wachstumsfördernden Nährstoffträger aus gütegeschütztem Kompost aus. Durch den gleichzeitigen Verzicht auf Oberboden ist es bei Lieferung frei von Wildkrautwurzeln und -samen. Die direkt in das Substrat eingepflanzten Stauden und Gräser können sich somit „ungestört“ entwickeln. Zudem garantieren die tegra-Staudensubstrate einen erheblich reduzierten Pflegeaufwand, der den finanziellen Einsatz ebenso minimiert wie die Bindung personeller Ressourcen.

Besucher der Landesgartenschau in Torgau können sich von den sichtbaren Ergebnissen der HYDRALIT-Staudensubstrate noch bis zum 9. Oktober selbst überzeugen.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar