Home Tourismus Rumi-Archive werden zum digitalen Erlebnis

Rumi-Archive werden zum digitalen Erlebnis

von redaktion

An der grössten Kultur- und Kunstveranstaltung in Istanbul, dem Beyoğlu Culture Route Festival, stellte der weltbekannte Medienkünstler Refik Anadol sein neuestes Projekt „Rumi Dreams“ vor. Das neue multisensorische Kunstwerk des türkischen Künstlers entstand durch die Visualisierung von Dokumenten des Mystikers Mevlâna Jalaluddin Rumi aus dem 13. Jahrhundert. Mit dem Ziel, Rumis Weltanschauung einem breiten Publikum näher zu bringen, bietet „Rumi Dreams“ ein neuartiges Erlebnis aus Bewegung, Licht und Klang.

Die digitale Installation hat grosses Interesse geweckt. Sie wurde zum Gedenken an den 750. Todestag des legendären Mystikers geschaffen und bietet eine multisensorische Erfahrung, die von Rumis Lehren und kulturellem Erbe inspiriert wurde.

Eine Vielzahl an Dokumenten wurden für die Visualisierung zusammengetragen.

Refik Anadol und sein Studio generierten einen umfangreichen Datensatz mit Kopien von Rumis monumentalem Werk Masnavi in 26 Sprachen, Millionen von Archivdokumenten, Manuskripten und Aufnahmen von Sufi-Musik und deren Aufführungen. Die für das Kunstwerk verwendeten Informationen wurden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen wie der Stadtverwaltung von Konya, dem Staatsarchiv des Präsidenten der Republik Türkiye, dem Staatsarchiv des Premierministeriums, dem Konya Mevlâna Museum, der Gazi Husrev Bey Bibliothek in Sarajevo und der Selçuk Universität gesammelt.

Als eine der weltweit bekanntesten kulturellen Ikonen ist Rumi für seine exquisiten Gedichte und Worte bekannt. Inspiriert von Rumis Aufruf, „das Licht im Inneren zu finden“, möchte Rumi Dreams das Universum von Mevlâna Jalaluddin Rumi einem breiten Publikum präsentieren. Refik Anadol und sein Team glaubten, dass es mit digitaler Kunst möglich ist, Rumis Aufruf in die heutige Zeit zu übertragen. Sie appellierten an die visuellen und auditiven Sinne und schufen so die von Rumi inspirierten Träume, welche mithilfe künstlicher Intelligenz erzeugt wurden. Als künstlerische Manifestation des Übergangs zwischen den Bedeutungen von Licht, Wissen und Bewegung lädt „Rumi Dreams“ die Besucher dazu ein „das Licht im Inneren zu finden, das die Welt erhellt“.

Rumi Dreams: Eine Weltneuheit

Refik Anadols „Rumi Dreams“ ist, was seinen Umfang betrifft, eine Weltneuheit. Das multisensorische Projekt lässt die Besucher in das Gesamtkunstwerk und die Weltanschauung von Rumi eintauchen und führt diejenigen, die mit den Lehren des Dichters und Mystikers nicht vertraut sind, in die transzendentale Tradition des Sufismus ein.

Der größte Sufi-Dichter und Mystiker der Welt, Mevlâna Jamaluddin Rumi, ist berühmt für seine Lyrik und sein Epos Masnavi. Rumis Schriften haben das mystische Denken und die Literatur weltweit stark beeinflusst, und seine Popularität wurde zu einem globalen kulturellen Phänomen. Die UNESCO erklärte das Jahr 2007 zum „Internationalen Rumi-Jahr“ und bezeichnete Rumi als „einen der grossen Humanisten, Philosophen und Dichter, der zur gesamten Menschheit gehört“.

Rumis Todestag wird jedes Jahr mit Seb-i Arus (Hochzeitsnacht) in Konya gefeiert, wo zahlreiche Ausstellungen, Konferenzen, Konzerte und „Sema“-Aufführungen zum Gedenken an den Dichter veranstaltet werden.

 

Medienmitteilung

Für weitere Informationen:
Gere Gretz, Medienstelle Türkiye Tourismus, c/o Gretz Communications AG,
Zähringerstr. 16, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 70,
E-mail: info@nospam-gretzcom.ch Internet: www.goturkyie.com

Generalkonsulat der Republik Türkiye / Kultur und Tourismusbüro
Weinbergstrasse 65, 8006 Zürich, Tel.: +41 44 221 08 10,
Email: info@nospam-tuerkeitourismus.ch

Beitragsbild: © www.goturkyie.com

L’articolo Rumi-Archive werden zum digitalen Erlebnis proviene da Gretz Communications AG.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar