Home International UKRAINER WOLLEN BLEIBEN UND KÄMPFEN, SEHEN ABER DIE RUSSEN NICHT ALS FEIND, NEUE UMFRAGE VON LORD ASHCROFT

UKRAINER WOLLEN BLEIBEN UND KÄMPFEN, SEHEN ABER DIE RUSSEN NICHT ALS FEIND, NEUE UMFRAGE VON LORD ASHCROFT

von redaktion

05.03.2022 – 22:20

Lord Ashcroft Polls

London, 5. März 2022 (ots/PRNewswire)

MEHRHEIT LEHNT NATO-BEITRITTSVERBOT ALS PREIS FÜR DIE BEENDIGUNG DES KRIEGES AB

Drei Viertel der Ukrainerinnen und Ukrainer sind bereit, gegen russische Truppen zu den Waffen zu greifen, und nur etwas mehr als jeder Zehnte würde das Land verlassen, wenn er könnte, so das Ergebnis einer Umfrage, die im Land für Lord Ashcroft Polls durchgeführt wurde. Zwei Drittel sagen jedoch, dass Ukrainer und ethnische Russen mehr eint als trennt.

Die Umfrage unter 1.040 Ukrainern, die zwischen dem 1. und 3. März telefonisch durchgeführt wurde, zeigt auch, dass große Mehrheiten ein Verbot der NATO-Mitgliedschaft, eine Reduzierung der NATO-Truppen in den an Russland angrenzenden Ländern und die offizielle Anerkennung der Krim als Teil Russlands als Preis für die Beendigung des Krieges ablehnen. Die Ergebnisse umfassen:

· 68 % sind der Meinung, dass die gegen Russland verhängten Sanktionen den Krieg wirksam beenden werden. Allerdings meinten nur 23 %, dass die NATO genug tut, um der Ukraine zu helfen, während 46 % dasselbe für die EU, 44 % für die USA und 8 % für China sagten. Eine Mehrheit (53 %) sagte, das Großbritannien genug tut.

· 86 % wollten, dass die Ukraine der NATO beitritt, und 6 von 10 sagten, sie würden sich sicherer fühlen, wenn sie wüssten, dass die Ukraine Atomwaffen hat.

· 67 % gaben an, dass sie bereit wären, zu den Waffen zu greifen, um gegen russische Truppen zu kämpfen, und weitere 7 % sagten, dass sie dies bereits tun würden. Nur 11 % (und nur 5 % der über 65-Jährigen) gaben an, dass sie die Ukraine morgen verlassen würden, wenn sie es sicher tun könnten.

· Die meisten Ukrainer/innen (56 %) gaben an, dass sie erwarten, dass der Konflikt bis Ende März beendet ist. Weniger als einer von zehn (9 %) gab an, dass er länger als sechs Monate dauern würde.

· 69 % sagten, dass ein Verbot der ukrainischen Mitgliedschaft in der NATO eine inakzeptable Bedingung für die Beendigung des Krieges wäre; 61 % sagten, dass eine Reduzierung der Truppen und Waffen der NATO in Ländern, die an Russland grenzen, inakzeptabel wäre. Noch mehr – 78 % – sagten, dass eine offizielle Anerkennung der Krim als Teil Russlands inakzeptabel wäre, selbst wenn dies ein Ende des Krieges garantieren würde.

· 65% stimmten zu, dass es „trotz unserer Unterschiede mehr gibt, was die in der Ukraine lebenden ethnischen Russen und Ukrainer eint, als was uns trennt».

· 93 % gaben an, dass sie die Zukunft der Ukraine näher an Europa als an Russland sehen, darunter 78 % der russischstämmigen Menschen und 84 % der Menschen im Osten des Landes, der am nächsten an der russischen Grenze liegt.

In seinem Kommentar zu den Umfrageergebnissen schreibt Lord Ashcroft:

„Wir alle haben die außergewöhnliche Tapferkeit und den Geist gesehen, mit dem die Menschen in der Ukraine auf Putins brutale Invasion reagiert haben. Die Ergebnisse einer Umfrage, die ein Kiewer Meinungsforschungsinstitut in den letzten Tagen zu meinem Erstaunen für Lord Ashcroft Polls durchgeführt hat, lassen mich nur noch mehr staunen. Wenn Sie glauben, dass eine Meinungsumfrage angesichts des Ausmaßes der Ereignisse eine eher triviale Ablenkung ist, lassen Sie mich sagen, dass unsere Partner in Kiew froh waren, der Welt etwas von dem zeigen zu können, was die Ukrainer denken und fühlen, während sie ihr Land verteidigen.»

Die vollständigen Umfrageergebnisse finden Sie unter: LordAshcroftPolls.com.

LORD ASHCROFT KCMG PC ist ein internationaler Geschäftsmann, Philanthrop, Autor und Meinungsforscher. Er ist ehemaliger Schatzmeister und stellvertretender Vorsitzender der britischen Konservativen Partei sowie Ehrenvorsitzender und ehemaliger Schatzmeister der Internationalen Demokratischen Union. Lord Ashcroft führt seit 2005 Umfragen durch, sowohl in Großbritannien als auch international, und hat sich dabei einen Ruf für objektive und unparteiische Forschung und Analyse erworben.

LordAshcroftPolls.com

LordAshcroft.com

Twitter/Facebook: @LordAshcroft

Pressekontakt:

angela@nospam-lordashcroft.com,
+44 (0)7802 264769

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar