Home Wirtschaft 8 Grundsätze für nachhaltige Kindermode

8 Grundsätze für nachhaltige Kindermode

von redaktion

OrganicPack wurde 2018 als inhabergeführtes Familienunternehmen in München gegründet mit dem Ziel, nachhaltige und umweltbewusste Alternativlösungen für den plastikfreien Familienalltag anzubieten, die sich auf Qualität, Funktionalität und einfache Details konzentrieren. OrganicPack hat seinen Sitz in Oberbayern. Trotzdem schlägt unser Herz auch für die nordische und portugiesische Designtradition und die damit verbundene altherkömmliche Herstellung von Alltagsgegenständen und die Verwendung natürlicher Materialien.

Der Gründer von OrganicPack Jan Zidek hat über 15 Jahre Erfahrung in der Beratung internationaler Firmen hinsichtlich Logistik, Produktion und Nachhaltigkeit. Hier war Handlungsbedarf geboten, mitzuhelfen, nachhaltige Alternativen zu bieten.

Die Grundlage von OrganicPack bildet Jans Vision, unseren Planeten durch nachhaltiges Handeln weiterhin als lebenswerten Raum zu erhalten. Als Vater von kleinen Kindern ist Jan mit den Anforderungen einer modernen Familie vertraut. Dieses Verständnis macht OrganicPack aus und führt zu dem Wunsch die Welt mithilfe nachhaltiger Produkte für unsere Kinder und Enkel zu verbessern. Unser Webshop bietet als Beitrag zur Lösung dieses globalen Problems hochwertige und gleichzeitig nachhaltige Aufbewahrungssysteme, Mehrwegverpackungen, Alltags- und Einrichtungsgegenstände an.

(firmenpresse) – Das Einkaufen von Kleidung für ein Kind kann sehr viel Spaß machen. Es gibt viele bezaubernde Möglichkeiten! Aber wie wählt man Kinderkleidung aus? Es geht um mehr als nur darum, ob die Kleidung niedlich aussieht oder nicht, aber nicht alles, was wir von der Stange oder online kaufen können, ist zu 100 % sicher für unsere Kinder. Ob giftige Chemikalien, Erstickungsgefahr oder andere Sicherheitsbedenken – es ist wichtig, sich vor dem Kauf über sichere Kinder- und Babykleidung zu informieren.

Was versteht man unter nachhaltiger Mode?

Nachhaltige Mode hat viele Bezeichnungen: Ob Öko-Mode, Bio-Mode oder umweltfreundliche Kleidung, bei fairer Mode geht es darum, Kleidung so zu produzieren, dass die Auswirkungen auf den Planeten so gering wie möglich sind und sie unter fairen Bedingungen hergestellt wird. Mit anderen Worten: Menschen- und umweltfreundlich zu sein, d. h. dafür zu sorgen, dass der Produktionsprozess so wenig Energie, Wasser oder Chemikalien wie möglich verbraucht.

Bei nachhaltiger Kinderkleidung ist es also wichtig, darauf zu achten, wie die Kinderbekleidung, die Sie kaufen, hergestellt wird, und nicht nur, woraus sie besteht. Wir wissen schon lange, dass das sog. Fast Fashion schlecht für die Umwelt ist, aber für viele Eltern ist es auch ein entscheidender Faktor, bei Marken zu kaufen, die nachhaltige Kinder Fashion herstellen und umweltschonende Verfahren anwenden.

Werfen wir einen Blick auf 8 Prinzipien, die uns helfen können, bessere Entscheidungen über unsere Einkäufe und unseren Lebensstil zu treffen, um das gesamte System zu verbessern. Dieser Leitfaden ist nicht pauschal und jeder kann ihn auf seine eigene Situation und seine Bedürfnisse anwenden. Vielmehr ist es eine Inspiration, wie man die Dinge anders betrachten kann.

1. Weitwinkelige Ansicht
Jede Tätigkeit eines jeden Menschen auf der Erde ist mit den Tätigkeiten anderer Menschen verbunden. Es ist wichtig, alles im Zusammenhang zu sehen und nicht als einzelne Probleme, die gelöst werden müssen. Die Herstellung von Kleidung hat Auswirkungen auf die sozialen Bedingungen der Menschen, die sie produzieren, und auf unsere Umwelt.

2. Verlangsamung des Verbrauchs
Indem wir unseren persönlichen Verbrauch einschränken, ermöglichen wir dem Planeten Erde, sich zu regenerieren, was er dringend braucht. Heute verbrauchen wir die natürlichen Ressourcen so schnell, dass der Planet beginnt, mit uns Schritt zu halten. Lassen Sie uns langsamer werden und in den gleichen Rhythmus kommen.
Bevor wir einkaufen gehen, sollten wir uns fragen: Müssen wir diese Kleidung wirklich kaufen? Wie lange und wie oft werden wir sie tragen? Oder bleibt sie einfach im Schrank liegen?

3. Vielfalt
Abwechslung ist wichtig, weil sie verhindert, dass sich negative Probleme an einem Ort ansammeln. Unterstützen wir verschiedene innovative Unternehmen, z. B. unabhängige Modedesigner, kleine Bekleidungsmarken, Second-Hand-Shopping, Vintage-Kleidung, recycelte Kleidung. Lassen wir die Welt vielfältig bleiben und kaufen wir zeitlose Kleidung, die nicht so sehr von aktuellen Modetrends abhängig ist.

4. Andere Respektieren
Zeigen wir Respekt vor anderen Menschen, indem wir ihre Arbeit angemessen würdigen und uns nicht von ihnen und ihrer Lebenssituation ernähren. Kaufen Sie also Waren von Herstellern, die die Rechte der Arbeitnehmer bei der Produktion respektieren.

5. Aufbau von Beziehungen
Der Aufbau von Beziehungen zwischen Erzeuger und Verbraucher wirkt sich für beide Seiten positiv aus. Als Verbraucher wissen wir, dass wir dem Hersteller vertrauen können und dass wir wissen, was wir von ihm kaufen. Der Hersteller wiederum kennt unsere Bedürfnisse und hat das Vertrauen, dass er uns das Produkt verkaufen kann.

6. Materialien
Indem wir biologische und lokale Quellen und Materialien verwenden, helfen wir uns und unserer Umwelt. Es ist eine gute Idee, Kleidung zu kaufen, deren Herstellung keine so großen negativen Auswirkungen auf unseren Planeten hat und die außerdem gesundheitsfreundlich ist.

7. Betonung auf Qualität und Zeitlosigkeit
Heute sind wir von minderwertigen Gegenständen umgeben, die nur Platz wegnehmen und ihren Zweck nicht richtig erfüllen. Nach kurzer Zeit werden sie unbrauchbar und landen irgendwo auf einer Mülldeponie, wo sie noch jahrelang unsere Umwelt verschmutzen. Durch den Kauf hochwertiger und zeitloser Produkte können wir unseren Verbrauch senken und den gesamten Kreislauf entlasten. Wir sollten also der Qualität den Vorrang vor der Quantität geben. Qualitätskleidung ist langlebig, und man muss sie nicht gleich wegwerfen.

8. Bewusstseinsbildung
Wenn wir alle vorgenannten Grundsätze zusammennehmen, wird uns bewusst, welchen Einfluss der Einzelne auf den gesamten Kreislauf hat, und wir können bewusst damit beginnen, ihn durch proaktive Maßnahmen zu beeinflussen.

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:
Themen in dieser Pressemitteilung:

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

OrganicPack e.K.
Robert-Koch-Str. 2
82152, Planegg
Deutschland

PresseKontakt / Agentur:

E-Mail: info(at)organicpack.de

Bereitgestellt von Benutzer: OrganicPack
Datum: 26.02.2022 – 19:03 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1961698
Anzahl Zeichen: 6481

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Kategorie:

Meldungsart: Produktinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 26.02.2022

Diese Pressemitteilung wurde bisher 269 mal aufgerufen.

Alle Meldungen von OrganicPack e.K.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar