Home International Futures als eine Möglichkeit, in ein privates Unternehmen zu investieren

Futures als eine Möglichkeit, in ein privates Unternehmen zu investieren

von redaktion

Es gibt unzählige erfolgreiche Unternehmen auf dem Markt, die praktisch Technologien „der Zukunft“ besitzen. In Bezug auf Anlagen sind öffentliche Unternehmen aber weniger attraktiv als pre-IPO. Neubewertung von öffentlichen Unternehmen Innovation ist der wichtigste Wettbewerbsvorteil von Technologieunternehmen. Die Produkte dieser Unternehmen erfahren Anerkennung und das Geschäft entwickelt sich rasch mit wachsendem Umsatz. Wenn Sie Anlagen in Technologieunternehmen in Erwägung ziehen, wäre der Kauf von Aktien von Unternehmen wie Microsoft, Google oder Apple bei einem großen Broker nicht die naheliegende Lösung. Für die meisten Privatanleger mit relativ kleinen Kapitalbeträgen ist diese Art der Anlage jedoch nicht die effektivste. Tatsache ist, dass Aktien dieser Unternehmen schon seit langer Zeit an der Börse gehandelt werden und bereits deutlich im Preis gestiegen sind. Zum Beispiel ist der Aktienkurs von Apple in den letzten 5 Jahren von 24 auf 136 Dollar gestiegen (mehr als 5 Mal), der Aktienkurs von Microsoft im gleichen Zeitraum von 51 auf 271 Dollar (mehr als 5 Mal) und die Aktien von Google oder Alphabet von 710 auf 2245 Dollar (mehr als 3 Mal). Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es bei solchen Unternehmen länger dauern wird, bis der Aktienkurs noch weiter steigt. Pre-IPO als Alternative Ein anderer Ansatz – Unternehmen in der pre-IPO-Phase. In dieser Phase der Entwicklung des Unternehmens gibt es bereits Kunden, Verkäufe und einen stabilen Cashflow. Dies sind jedoch immer noch private Unternehmen, und darin liegt ihr Hauptvorteil. Bis das Unternehmen an den öffentlichen Markt kommt, ist seine Gesamtkapitalisierung und damit der Preis seiner Aktien noch nicht so hoch. Gleichzeitig zeigt dieses Unternehmen Anzeichen für einen baldigen Eintritt in den öffentlichen Markt. Dies ist wichtig, da eine öffentliche Notierung oft (wenn auch nicht immer) zu einem starken Anstieg des Aktienkurses führt. So war es bei der Airbnb-Aktie. Bei IPO im Dezember 2020 lag der Preis bei $68. Und schon am ersten Handelstag an Börse stieg er sofort auf 145 Dollar, was mehr als das Doppelte ist. Also für den pre-IPO Investor ist dies eine Gelegenheit, einen Vermögenswert zu erwerben, der in relativ kurzer Zeit (von einigen Monaten bis zu einigen Jahren) hohe Gewinne erzielen kann. Das Hauptproblem ist jedoch, dass pre-IPO für Privatinvestoren nicht verfügbar sind. Aktien von privaten Unternehmen können nicht bei Broker gekauft werden. Und wenn auf einigen Plattformen Investitionen in private Unternehmen verfügbar sind, so werden sie oft gezwungen, diese bis zum Ende der Lock-up-Periode nach der Notierung zu halten. Das heißt, pre-IPO aktiv zu handeln funktioniert nicht. Futures als eine Möglichkeit, in ein privates Unternehmen zu investieren Hier hilft das einzigartige Handelsinstrument, das den Nutzern der Börse UTEX zur Verfügung steht – Futures auf pre-IPO. Auf dieser Plattform werden bereits etwa zwei Dutzend Futures gehandelt und neue kommen fast wöchentlich hinzu. Der Basiswert jedes Futures sind die Aktien eines vielversprechenden privaten Unternehmens, das bald eine Notierung vornehmen könnte. Der Preis des Futures orientiert sich am Aktienkurs, ist diesem aber nicht gleichgestellt und kann sich je nach Nachfrage ändern. Wie sind Aktienkurs und Future miteinander verbunden? Jeder Future wird gehandelt, bevor ein bestimmtes Ereignis eintritt, das mit dem Eintritt des Unternehmens in den öffentlichen Markt verbunden ist. Dies kann auf verschiedene Arten passieren: IPO, Direktnotierung, M&A-Transaktion usw. Jedes dieser Ereignisse wird zum Ablaufszenario des Futures. Jedes Szenario wiederum unterscheidet sich durch zwei Hauptparameter: Die Ablaufzeit und die Art und Weise, wie der Preis des Basiswerts beim Verkauf von Futures berechnet wird. Zum Beispiel wird nach dem IPO der Future für genau 200 Tage gehandelt und nach deren Ablauf verfällt er. Am Tag des Ablaufs der Frist werden alle Futures auf den Benutzerkonten automatisch verkauft. Der Verkaufspreis ist der Eröffnungswert des Aktienkurses des Unternehmens (Basiswert) am Tag des Verfalls. In anderen Szenarien wird der Verkaufspreis beim Ablauf anders bestimmt. Zum Beispiel würde bei einer Übernahme eines privaten Unternehmens durch ein großes Unternehmen der Verkaufspreis eines Futures mit dem Aktienkurs des fusionierten Geschäfts übereinstimmen. Angesichts der genannten Ablaufregeln ist das angestrebte Ziel, Anlagen in pre-IPO durch Futures vor deren Verfall so billig wie möglich zu kaufen. Der zusätzliche Vorteil ist, dass Futures wie jedes andere Instrument gehandelt werden können, d.h. es gibt keine Notwendigkeit, den Verfall abzuwarten. Wenn Sie irgendeine Art von Futures besitzen und sehen, dass sich auf der UTEX Börse eine für Sie günstige Marktsituation entwickelt hat, können Sie einfach verkaufen und so einen Gewinn sichern. Wenn der Preis dann wieder sinkt, kaufen Sie diesen Future wieder. Welche Futures werden auf UTEX gehandelt Zu guter Letzt haben wir aufgelistet, auf welche Unternehmen Sie auf UTEX für pre-IPO-Anlagen durch Futures Zugriff haben. Unter ihnen sind Impossible Foods, ein Hersteller von künstlichem Fleisch, der der massiven Gewalt gegen Tiere ein Ende setzen könnte. Produkte des Unternehmens werden bereits in unzähligen Geschäften in den USA und in Europa verkauft. Es gibt auch einen anderen Hersteller von künstlichen Lebensmitteln, Eat Just, der einen künstlichen Ersatz von Hühnereiern entwickelt hat. Dieses Unternehmen ist das erste der Welt, das die Erlaubnis zum Verkauf von Fleisch, das im Labor aus Zellen gezüchtet wurde, erhalten hat. Erwähnenswert ist Scopely, der berühmte mobile Spieleentwickler aus dem Silicon Valley. Der Markt für mobile Spiele gilt als einer der vielversprechendsten in Bezug auf Finanzgeschäfte, da mobile Spiele keine großen Entwicklungskosten erfordern, aber große Einnahmen durch Monetarisierung erbringen. Dank UTEX ist investieren in pre-IPO noch einfacher geworden. Und das ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Öffnung des Marktes für private Unternehmen für die gesamte Investitionsgesellschaft.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar