Home Wirtschaft «Es eilt – können Sie eventuell eine Finanzierungsbestätigung ausstellen?“

«Es eilt – können Sie eventuell eine Finanzierungsbestätigung ausstellen?“

von redaktion

Unter Zeitdruck sind noch nie gute Geschäfte entstanden, sondern meist nur teure Kompromisse

Ralf Schütt - verschafft DurchblickRalf Schütt – verschafft Durchblick

(firmenpresse) – Ralf Schütt ist mit mehr als 29 Jahren Erfahrung im Immobilien- und Finanzierungsgeschäft tätig. Seine Beratung ist gerade in den Fällen gefragt, wenn es „speziell“ oder „tricky“ wird: Druck vom Makler, Neubau, Eigenkapitaldecke ist etwas eng, Selbstständigkeit. Also immer dann, wenn die Gefahr besteht unter Druck zu viel zu bezahlen, oder eine Entscheidung zu treffen, die in der Zukunft unnötiges Geld kostet.
Mit viel Feingefühl und persönlicher Note führt er seine Klienten von anfänglicher Skepsis (auch Beratern gegenüber) und der Aussage „es sich nicht leisten zu können“ hinüber zu dem Gefühl „es geschafft zu haben“ und dem Stolz, sogar seinen persönlichen Berater gehabt zu haben. Eine Sache ist ihm dabei besonders wichtig: „Wir erleben es immer wieder: Klienten kommen zu uns mit dem Wunsch nach einer Finanzierung mit dem Zusatz: „Es eilt, können Sie eventuell dem Makle schon einmal eine Finanzierungsbestätigung zuschicken?“ Der Berater plaudert aus dem Nähkästchen: „Gerade aktuell haben wir einen Fall mit einem geplanten Neubau auf den Tisch bekommen: Der Klient hatte von einer Finanzierungs-Vermittlungsagentur eine Email erhalten, in der diese ihm ein Budget für sein Haus genannt hatte, ohne persönliche Unterlagen gesehen zu haben, ohne Objekteinwertung, nur aufgrund der mündlichen Angaben des Kunden. Der Klient kam zu uns, um eine zweite Meinung einzuholen, und hat überhaupt keinen Plan, was er sich leisten kann! Wir erleben es immer häufiger, daß Banken oder Vermittler Empfehlungen abgeben oder Angebote erstellen ohne genaue Bonitätsprüfung des Kunden, ohne bestehende Darlehen zu berücksichtigen und ohne Schufaeinsicht. Das Resultat ist, daß der Klient sich auf die Bank verläßt und losgeht und seine Immobilie findet – meistens sogar noch etwas über dem genannten Budget. Spätestens aber, wenn es konkret wird, kann das böse Erwachen kommen: Die Bank schickt dem Kunden ein lange Liste mit erforderlichen Unterlagen, und dann wird erst genau geprüft, inklusive der Schufa. Der Experte hat einen Tipp parat: „Es gibt EINE richtige Reihenfolge beim Immobilienkauf, es gibt nicht irgendeine sondern eine richtige Finanzierung für Ihre Vorhaben und ganz wichtig, investieren Sie in eine gute Vorbereitung, gerade wenn es ein Lebenstraum ist. Unter Zeitdruck sind noch nie gute Geschäfte entstanden, sondern meist nur teure Kompromisse“, so das Schlußwort von Ralf Schütt. Viel Informationen liefert der Berater für Interessierte in seinen Seminaren zum Thema „Haus kaufen: Wie viel Haus kann ich mir leisten?“ an.

Im Herbst startet die neue Semester an den Volkshochschulen rund um Hamburg.
Mehr Informationen zumThema finden Interessierte hier: https://www.youtube.com/watch?v=_Fpba5wp5D8

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:
Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Ralf Schütt, seit 30 Jahren Unternehmer und Seminarleiter, Autor von drei Büchern zum Thema Haus kaufen und Geld verdienen mit Immobilien, erfolgreicher Investor und unabhängiger Finanz- und Immobilienberater.
„Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert…“
Ralf baute sein erstes Haus im Alter von 7 Jahren – ohne Eigenkapital, das Grundstück stellten die Eltern zur Verfügung. Mit 9 Jahren bekam er am sonntäglichen Frühstück mit, daß Geld sich vermehren kann – das erste Sparbuch wurde eröffnet. Mit 13 Jahren wurde der erste Aktienkauf durch seinen Papa verhindert – mit der Begründung, daß „sein Vater, sein Opa, mit Aktien mal viel Geld verloren hat“. Mit 17 Jahren schlug Ralf bei 4 BASF-Aktien ohne elterliche Genehmigung zu. Die erste Immobilie wurde, Schütt-untypisch, erst mit 29 Jahren gekauft – viel zu spät. Schütt stellt sein Wissen, komprimiert in zwei Praxis-Seminaren: „Wieviel Haus kann ich mir leisten?“ und „Passives Einkommen – Geld verdienen mit Immobilien“, der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Leseranfragen:

HIPPP – Hamburger Immobilien- und Honorarberatung
Ralf Schütt
Hagener Allee 48
22926 Ahrensburg
teamralfschuett(at)hippp.de
040 411 8980

Bereitgestellt von Benutzer: ralfschuett
Datum: 25.06.2021 – 19:14 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1913965
Anzahl Zeichen: 2850

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Ralf Schütt
Stadt:

Telefon: 0404118980

Kategorie:

Meldungsart: Unternehmensinfos
Versandart: Veröffentlichung

Diese Pressemitteilung wurde bisher 57 mal aufgerufen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel:
««Es eilt – können Sie eventuell eine Finanzierungsbestätigung ausstellen?“«
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

HIPPP – Hamburger Immobilien- und Honorarberatung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG – TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Immobilien- und Finanzierungsgeschäft berät Ralf Schütt seine Klienten in allen Fragen rund um die Immobilie und Vermögensaufbau mit Immobilien. Seine Spezialität ist dabei langfristig und mit Vorausschau zu konzip …
Es ist leichter gesagt als getan: Endlich in die eigenen vier Wände und keine Miete mehr bezahlen. Laut YouGov Umfrage sehen 42% der Befragten das Eigenheim als Erfüllung eines Lebenstraums, 43% der Befragten sehen den Erwerb etwas nüchterner – als w …
„Gehören Sie zu denjenigen, die eine Hausbank haben?“ Ralf Schütt ist seit mehr als 25 Jahren Dozent in den Bereichen Immobilien und Finanzierungen. Was macht ihn zum Experten? Seit mehr als 20 Jahren ist er Inhaber seiner eigenen Beratungskanzlei un …

Alle Meldungen von HIPPP – Hamburger Immobilien- und Honorarberatung

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar