Home Top News Die richtige Einrichtung einer Zahnarztpraxis

Die richtige Einrichtung einer Zahnarztpraxis

von redaktion

Die Einrichtung für das Behandlungszimmer
Das Herzstück des Patientenzimmers ist die Behandlungseinheit. Der Patient sollte sich auf dem Behandlungsstuhl wohlfühlen. Gleichzeitig sollte der Stuhl so beschaffen sein, dass er den Zahnarzt bei jedem Handgriff unterstützt. Damit dieser Stuhl sehr lange hält, sollte man eine Behandlungseinheit ausschließlich von Qualitätsherstellern wie Planmeca, Simona und Ultradent kaufen.

Dentales Röntgen
Zu der richtigen Einrichtung gehört auch das Röntgen. Auf klassische Röngtengeräte wird zunehmend verzichtet. Stattdessen verwenden immer mehr Zahnärzte 3D-Röngten-Systeme. Die Erfahrungen zeigen, dass die klassische Computertomographie von der digitalen Volumentomographie verdrängt worden ist. Die neue Technologie liefert eine dreidimensionale Darstellung von Mund, Kiefer und Gesichtsregion. Gleichzeitig gehen keine wichtigen Informationen bei der Projektionsaufnahme verloren.

CAD-CAM Technologie
Die CAD-CAM-Technologie ermöglicht es die Patienten innerhalb nur einer Sitzung mit prophetischem Zahnersatz zu versorgen. Es sind nicht nur die Zahnarztpraxen, sondern auch die Dentallobore, welche mit dieser neuen Technologie arbeiten. Der Grund ist, dass diese neuen Geräte eine sehr hohe Präzision, Geschwindigkeit und Komfort haben.

Hygeneanforderungen erfüllen
Neben der richtigen Ausstattung muss der Zahnarzt sicherstellen, dass er die Hygeneanforderungen erfüllt. Gerade jetzt in der Corona-Pandemie steigen diese Anforderungen. Dieser erhöhte Aufwand muss leider im alltäglichen Betrieb in der Praxis integriert werden.
Der Zahnarzt muss die RKI-Richtlinien des Sterilisationsraums beachten. Dabei ist die Trennung des Steriraums unerlässlich.
Für den Sterilisationsraum braucht man folgende Geräte:

• Reinigungs- und Desinfektionsgerät
• Folienschweißgerät
• Sterilisator.

Für die Reinigung der unreinen Instrumente braucht der Zahnarzt ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät. Bevor das Instrument in den Thermodesinfektor gegeben wird, sollte der Zahnarzt eine manuelle Vorreinigung im Waschbecken vornehmen.
Mit einem Folienschweißgerät schweißt der Zahnarzt die gereinigten und desinfizierten Instrumente in Sterilfolien ein. Anschließend gibt er sie in einen Sterilisator.
Für die Anschaffung eines Sterilisators empfehlen sich Firmen wie Autolkav,, Belag und Melag Vacuklav.
Mit diesen Geräten wird der Zahnzart eine praktische und effektive Hygenestation einrichten. Es ist nachvollziehbar, dass diese Geräte viel Geld kosten. Damit das Geld von den Patienten schneller verfügbar ist, wäre das Zahnarztfactoring eine Überlegung wert.

Den Warteraum einrichten
Der Warteraum ist neben dem Behandlungszimmer das Aushängeschild des Zahnarztes. Hier sollte der Zahnarzt bequeme Möbel verwenden. Vielen Patienten ist der Besuch bei einem Zahnarzt sehr unangenehm. Mit einem angenehm eingerichteten Wartezimmer wird diesen Menschen die Angst genommen und sie können sich vor ihrer Behandlung besser entspannen.
Der Warteraum kann für entspannende Elemente ein Aquarium beinhalten. In einigen Zahnarztpraxen sieht man auch Tiere wie Katze und Vögel. Sie helfen den Patienten sich zu entspannen und ein wenig zu lachen. Schließlich können Zeitschriften den Patienten helfen weniger an die bevorstehende Behandlung zu denken.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar