Home Wirtschaft AdaCore verkündet Gewinner des fünften jährlichen „Make with Ada“-Programmierwettbewerbs

AdaCore verkündet Gewinner des fünften jährlichen „Make with Ada“-Programmierwettbewerbs

von redaktion

(firmenpresse) – 16. März 2021 – Auch in diesem Jahr haben die vielen spannenden Einreichungen für „Make with Ada“ gezeigt, wie einfach es ist, mit den Programmiersprachen Ada und SPARK zuverlässigen Code für Embedded-Systeme zu entwickeln. Nun stehen die Gewinner der fünften Ausgabe des Wettbewerbs fest.

AdaCore (www.adacore.com/) hat die Gewinner des fünften jährlichen „Make with Ada“-Programmierwettbewerbs (www.hackster.io/contests/adacore3) für Embedded-Projekte bekanntgegeben. Dieser lief vom 31. Juli 2020 bis zum 31. Januar 2021 und verzeichnete 173 Teilnehmer aus der ganzen Welt.

Die Teilnehmer waren aufgefordert, mit Ada und/oder SPARK als hauptsächlich eingesetzten Programmiersprachen ein Embedded-Software-Projekt zu entwerfen und umzusetzen. Sie mussten zeigen, dass ihre Systeme bestimmte Anforderungen erfüllen und auf Basis gängiger Entwicklungsmethoden implementiert wurden. Die Juroren bewerteten alle Projekte anhand der Projekt-Logs. Ausgezeichnet wurden diejenigen Projekte, welche das beste Gesamtpaket aus Stabilität und Zuverlässigkeit, Offenheit, Kollaborationsmöglichkeiten, Einfallsreichtum und Buzz-Faktor für die Community boten.

Der mit 2.000 US-Dollar dotierte erste Platz ging in diesem Jahr an Tharindu Suraj Liyanage, den Gründer und CEO des Drohnen-Start-ups SRQ, für seine dank ToF-Sensoren (Time of Flight) autonom fliegende „Crazyflie“ (1). Die Drohne besitzt zwar mehrere Sensoren, kann allerdings keine Hindernisse identifizieren oder den Abstand zum Boden ermitteln. Ziel des Projektes war es, ToF-Sensoren für Distanzmessungen in die auf Ada/SPARK basierende Drohnen-Firmware zu integrieren und autonome Funktionen zu ermöglichen, etwa das selbständige Halten der Höhe.

„Bereits seit fünf Jahren passe ich Firmware für Drohnen an“, berichtet Liyanage. „Nachdem ich von der Ada-Firmware für die Nanodrohne Crazyflie 2.0 erfahren habe, habe ich begonnen, sie auszuprobieren, und konnte die Kernfunktionen binnen weniger Wochen verstehen. Die Einfachheit der Ada-Firmware hat es mir erlaubt, eigene Funktionen umzusetzen, und dank der verfügbaren Ada-Bibliotheken konnte ich auch verschiedene Sensoren integrieren. Ich werde die Entwicklung meiner Drohnen-Firmware mit Ada fortsetzen und will sie als Open Source für alle bereitstellen, die sich dafür interessieren.“

Der Studentenpreis in Höhe von 1.000 US-Dollar wurde an Ahmed Hamdy verliehen, einen Computer- und Systemtechnik-Studenten der Technischen Universität Malaysia in Kuala Lumpur. Er entwickelte mit Ada einen Treiber für den Beschleunigungssensor LSM303AGR auf einem programmierbaren Einplatinenrechner BBC:MicroBit v1.5 und nutzte diesen Treiber dann für ein kleines Spiel (2), bei dem der Spieler den MicroBit möglichst ruhig in waagerechter Position halten muss.

Zehn Finalisten erhielten darüber hinaus 600 US-Dollar. Zu den spannendsten Einreichungen zählten:

– ein digitales Blutdruckmessgerät: https://www.hackster.io/guillengap/digital-blood-pressure-monitor-bf8a32?auth_token=74836b6ec06428adb1fae28f4fd7c449

– ein System zum Erkennen von Gaslecks und Belüften beengter Räume: https://www.hackster.io/PSoC_Rocks/gas-leakage-monitor-ventilation-system-for-confined-space-434957?auth_token=8f95865b5c0c95750bb29a6ee912e702

– ein smartes Tor mit Radar: https://www.hackster.io/ashokr/smart-entry-gate-with-radar-and-ada-b40349?auth_token=70a0182e2c3e7da417ace061c5e95eda

– ein Gerät zur Überwachung von Luft- und Lärmverschmutzung von Städten: https://www.hackster.io/370543/city-pollution-monitoring-device-cpmd-3feabd?auth_token=9f053319ea35c658fc8ce1fe6d86a6a4

„Wir hatten dieses Jahr einige herausragende Beiträge zu Make with Ada, die die einzigartigen Fähigkeiten von Ada, Entwickler beim Erstellen hochwertiger Software zu unterstützen, ausgeschöpft haben“, freut sich Bill Wong, Senior Technology Editor bei Electronic Design und einer der Juroren. „Die Projekte kamen aus fast allen Bereichen von Embedded-Anwendungen, inklusive Drohnen-Software, und zeigten, dass sich Ada und SPARK überall einsetzen lassen.“

„Wir waren sehr erfreut, dass dieses Jahr mehr Projekte von Studenten eingereicht wurden“, betont Fabien Chouteau, Software Engineer bei AdaCore und Autor des „Make with Ada“-Blogs. „Durch solche Wettbewerbe können Studenten viel lernen. Wir hoffen, dass der frühe Kontakt mit Ada und den Entwicklungsprinzipien von SPARK allen Teilnehmern grundlegende Fähigkeiten vermittelt hat, die sie während ihrer gesamten beruflichen Karriere nutzen können.“

Der „Make with Ada“-Wettbewerb ist Teil der AdaCore-Initiative, den Einsatz von Ada und SPARK für die Entwicklung von Embedded-Systemen und, ganz allgemein, „Software that matters“ voranzutreiben. Andere Bestandteile der Initiative umfassen kostenlose Ressourcen für Studenten, Entwickler freier Software, Hobby-Programmierer und alle, die mehr über Ada erfahren wollen, etwa:

– eine interaktive Lernplattform für Ada und SPARK (https://learn.adacore.com/)

– Präsentationen und andere Basismaterialien im GitHub-Repository (http://www.github.com/adacore)

– verschiedene Videokurse bei YouTube (https://www.youtube.com/playlist?list=PLkoa8uxigENkneyEEeDWVPgpMhPc9IJ7o)

– eine kostenlose Version der GNAT Toolchain (GNAT Community, https://www.adacore.com/download)

– das GNAT Academic Program (GAP), ein Programm, das zur Nutzung von Ada und SPARK im akademischen Umfeld ermuntert (https://www.adacore.com/academia)

Folgen Sie (at)adaprogrammers auf Twitter für Informationen zu künftigen Programmierwettbewerben mit Ada und SPARK (https://twitter.com/adaprogrammers).

(1) www.hackster.io/chathu-liyanage/autonomous-crazyflie-with-tof-sensors-a23d07?auth_token=09d3d2695c07750761a00811cb5a97b9

(2) https://www.hackster.io/shakram02/ada-accelerometer-driver-stable-nerve-game-1393b4?auth_token=5f6d2f2bf220e17dc8f2148a75c6e820

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de/companies/adacore abgerufen werden.

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:
Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Ada ist eine moderne, international standardisierte Programmiersprache mit einer langen und erfolgreichen Erfolgsgeschichte in der Entwicklung von hochzuverlässigen Embedded-Systemen. Die starke Typisierung und und Compile-Time-Checks erkennen Fehler frühzeitig und ermöglichen eine rechtzeitige, kostengünstige Korrektur. Die neueste Version des Ada-Standards, Ada 2012, unterstützt die vertragsbasierte Programmierung (Pre- und Postconditions für Subprogramme) betten Low-Level-Anforderungen als überprüfbare Aussagen in den Quellcode als ein. In kritischen Systemen, in denen das Testen allein möglicherweise keine ausreichende Sicherheit bietet, unterstützt das SPARK-Subset von Ada die mathematischbasierte Sicherheit, dass die relevanten Programmeigenschaften erfüllt werden (zum Beispiel das Fehlen von Laufzeitfehlern wie ein Buffer Overflow). SPARK kann schrittweise in ein Projekt eingeführt werden, und Verträge können entweder statisch (durch die SPARK Proof-Engine) oder dynamisch (mit Run-Time Checks) überprüft werden.

Über AdaCore

AdaCore wurde 1994 gegründet und bietet Tools für Software-Entwicklung und Verifikation für kritische und sicherheitskritische Systeme. Zu den wichtigsten Produkten von AdaCore gehören die GNAT-Pro-Entwicklungsumgebung für Ada, das statische Analyse-Tool CodePeer, die Verifikationsumgebung SPARK Pro und das modellbasierte Entwicklungswerkzeug QGen. Zahlreiche Anwender haben die AdaCore-Produkte im Einsatz und unterhalten damit eine Vielzahl von kritischen Anwendungen in Bereichen wie Raumfahrtsysteme, kommerzielle Luftfahrt, militärische Systeme, im Flugverkehrsmanagement, bei Schienensystemen, bei Geräten der Medizintechnik und bei Finanzdienstleistungen. AdaCore verfügt über eine umfangreiche und wachsende weltweite Kundenbasis; nähere Informationen dazu unter www.adacore.com/customers

AdaCore-Produkte sind Open-Source und werden mit Online-Support durch die Entwickler zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen hat seinen nordamerikanischen Hauptsitz in New York, der europäische Hauptsitz ist in Paris. Weitere Informationen unter www.adacore.com

PresseKontakt / Agentur:

AdaCore
Juliana Silva
silva(at)adacore.com
www.AdaCore.com
http://twitter.com/AdaCoreCompany

PR-COM GmbH
Andrea Groß
andrea.gross(at)pr-com.de
www.pr-com.de
Tel. +49-89-59997-803

Bereitgestellt von Benutzer: PR-COM
Datum: 16.03.2021 – 13:04 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1889386
Anzahl Zeichen: 6229

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Andrea Groß
Stadt:

Telefon: +49-89-59997-805

Kategorie:

Meldungsart: Unternehmensinfos
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 16.03.2021

Diese Pressemitteilung wurde bisher 9 mal aufgerufen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel:
«AdaCore verkündet Gewinner des fünften jährlichen „Make with Ada“-Programmierwettbewerbs«
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

AdaCore (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG – TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

16. Februar 2021 – AdaCore (https://www.adacore.com/), Anbieter von Softwareentwicklungs- und Verifikationswerkzeugen für unternehmens- und sicherheitskritische Systeme, hat am 1. Februar 2021 die Übernahme der Componolit GmbH (https://componolit.com …
Paris, 8. Dezember 2020 – Consafe Logistics ermöglicht mit GNAT Pro von AdaCore Stabilität, Schutz und Sicherheit bei der Steuerung komplexer und automatisierter Lagerlösungen. Consafe Logistics, der führende europäische Anbieter von Lagerverwaltu …
Paris, 2. Dezember 2020 – Das Sicherheits- und Verteidigungsunternehmen QinetiQ hat sich für den Mentorship Service von AdaCore zum Upgrade auf die neueste Version von SPARK Pro entschieden, um seine Trials-Control-System (TCS)-Software zu modernisie …

Alle Meldungen von AdaCore

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar