Home International Augsburger Food Start-up liefert seine Produkte bereits in über 20 Länder

Augsburger Food Start-up liefert seine Produkte bereits in über 20 Länder

von redaktion

Augsburg, März 2021, Die ambitionierten Internationalisierungspläne des Augsburger Start-ups sind bisher voll aufgegangen. Das auf Beef Jerky spezialisierte Unternehmen liefert seine Snacks derzeit in mehr als 20 Länder. Darunter sind auch zwei besonders exotische Ziele. Bereits 2019 hatte der Geschäftsführer von Craftsman Foods, Sebastian Panzer, über die Expansionspläne der Gesellschaft gesprochen. Das Augenmerk lag damals sehr stark auf dem asiatischen Markt. Durch die Corona-Pandemie wurden diese Pläne jedoch erst einmal hintenangestellt. Stattdessen wurde die vertriebliche Expansion in Europa weiter vorangetrieben. So wurden Kooperationen mit weiteren Großhändlern (B2B) geschlossen und der Direktverkauf an den privaten Endkunden (B2C) verstärkt ausgebaut. „Vor allem Österreich ist für uns ein sehr wichtiger Absatzmarkt“, so der Craftsman Foods Geschäftsführer. Nach Deutschland ist dies für den Beef Jerky Spezialisten der bisher größte ausländische Handelsplatz. „Unsere Expansionsstrategie mit dem Fokus sowohl auf den stationären als auch den Online Handel ist bestens aufgegangen“, testiert Sebastian Panzer. Gerade der Internethandel ist in der Covid-Krise regelrecht explodiert. So wurde zeitweise Non-Stop gearbeitet, um die Nachfrage überhaupt bedienen zu können. Dabei konnten auch immer mehr Kunden aus dem Ausland gewonnen werden. Derzeit liefert das Augsburger Unternehmen seine Produkte in mehr als 20 Länder. Zwei ganz besonders exotische Destinationen sind ebenfalls darunter, die einem im ersten Moment gar nicht in den Sinn kommen würden, wenn man an den Beef Jerky Snack denkt. So liefert das Food Start-up auch nach Mali (Afrika) und Kundus (Afghanistan) seinen proteinreichen Fleisch-Snack. Dies sind Lieferungen an dort stationierte Bundeswehreinheiten. „Wir freuen uns sehr mit einem leckeren Snack aus der Heimat unsere Kammeraden vor Ort unterstützen zu können. Neben den Jerky gibt es auch immer ein paar Goodies dazu. Für unsere Soldaten haben wir immer ein paar Specials parat.“, sagt Sebastian Panzer. Der nächste Schritt in der weiteren Expansionsphase wird die vertriebliche Ausweitung auf den wichtigen Markt Großbritannien sein. Wegen des BREXITs und vieler unklarer Punkte in Bezug auf Einfuhrlieferungen, Zoll und mögliche Restriktionen wurde dort noch kaum Vertriebsstrukturen aufgebaut. Derzeit bietet das Augsburger Unternehmen Craftsman Foods unter seiner Marke CRAFTSMAN FINEST FOODS 4 Sorten von Trockenfleisch an: • Beef Jerky Smoky • Beef Jerky Spicy • Beef Jerky Pepper • Beef Jerky Hemp. Der Fokus der Marke Craftsman Foods konzentriert sich auf feines, leckeres und natürliches Essen und alles rund um das Thema BBQ und Fleisch. Die Craftsman Premium Beef Jerky zeichnen sich besonders durch den intensiven, frischen Fleischgeschmack aus. Hinzukommen die ausgesuchten, feinen Gewürze, die jedem Jerky seine besondere Note verleihen. Geschmacklich abgerundet wird der proteinreiche Trockenfleisch-Snack zusätzlich durch die Veredelung in der Räucherkammer mit echtem Buchenholzrauch. Mehr Informationen finden Sie unter www.craftsmanfoods.de. Pressekontakt: Craftsman Foods UG (haftungsbeschränkt) Sebastian Panzer, Geschäftsführender Gesellschafter Färberstr. 27a 86157 Augsburg Tel: +49-15678-346342 eMail: info@nospam-craftsmanfoods.de Web: www.craftsmanfoods.de

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar