Home Wirtschaft Gedenktag für Opfer des Nationalsozialismus

Gedenktag für Opfer des Nationalsozialismus

von redaktion

Shoah ermahnt und verpflichtet
Bundesvorsitzender Christian Rechholz verurteilt wachsenden Antisemitismus

(firmenpresse) – Heute vor 76 Jahren fand die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau statt. Vor 25 Jahren wurde der 27. Januar durch Bundespräsident Roman Herzog zum Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus erklärt und seit 2005 ist es der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Bundespräsident Herzog forderte, die Erinnerung daran darf nie enden. Sie müsse uns stets zur Wachsamkeit ermahnen. Der Antisemitismus war nie verschwunden. „Leider nehmen antisemitische Äußerungen und Gewalttaten zu, trauriger Höhepunkt war der Anschlag auf die Synagoge in Halle“, erklärt der ÖDP-Bundesvorsitzende Christian Rechholz. „Nie wieder muss die Verpflichtung für uns alle lauten. Wir alle sind aufgerufen, uns Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung entschieden entgegenzustellen.“ Die Bundesregierung muss konsequent gegen jede Form von Extremismus durchgreifen. Immer wieder werden große Waffenlager entdeckt, die auf eine organisierte Vorbereitung politischer Gewalt schließen lassen.

Da die Zahl der Zeitzeugen immer kleiner wird, ist die Gesellschaft in der Pflicht, deren Berichte und Erinnerungen lebendig zu halten. „Jeder deutsche Schüler sollte einmal ein Konzentrationslager besucht haben“, findet Rechholz, der 2019 selbst mit einer Klasse in Auschwitz-Birkenau war. „Dieser Ort der Shoa kann niemanden kaltlassen und wir dürfen niemals vergessen.“

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:
Themen in dieser Pressemitteilung:

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

In der Ökologisch-Demokratischen Partei engagieren sich Menschen, die ganzheitlich denken und gemeinschaftlich handeln. So schaffen wir es, verantwortungsvolle und nachhaltige Lösungen für eine lebenswerte und gerechte Gesellschaft zu entwickeln.
In zahlreichen Volksabstimmungen haben wir schon unter Beweis gestellt, dass wir Demokratie leben und die Rechte der Bürger ernst nehmen.

Christian Rechholz
Bundesvorsitzender der ÖDP

Bereitgestellt von Benutzer: OEDPBundesverband
Datum: 27.01.2021 – 10:49 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1876577
Anzahl Zeichen: 1525

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Heinz Hollenberger
Stadt:

Telefon: 0151 67 1221 39

Kategorie:

Meldungsart: Unternehmensinfos
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 27.01.2021

Diese Pressemitteilung wurde bisher 11 mal aufgerufen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel:
Gedenktag für Opfer des Nationalsozialismus
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

ÖDP Bundesverband (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG – TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Das weltweit produzierte Plastik ist schwerer als alle Tiere auf unserem Planeten – einschließlich der Meeresbewohner. Das ist nur ein Rechenbeispiel aus einer neuen israelischen Studie, die aufzeigt, wie übermäßig der Einfluss des Menschen auf unser …
Mehr als zehn Monate lang hingen sie in der Luft – auch für 1000 Inklusionsbetriebe in Deutschland ist die Corona-Krise noch lange nicht vorbei. Doch immerhin konnten sich Bundesarbeits-, Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium jetzt endlich e …
„Im Windschatten der Corona-Krise will Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner (CDU) jetzt wieder tödliche Lobby-Politik betreiben. Denn die geplante Sondererlaubnis für Neonicotinoide würde Tausenden von Bienenvölkern das Leben kosten. Die CDU-Poli …

Alle Meldungen von ÖDP Bundesverband

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar