Home Wissenschaft & Forschung Universität Luzern optimiert Leitungsorganisation

Universität Luzern optimiert Leitungsorganisation

von redaktion



Teilen: 

23.10.2020 20:55

Universität Luzern optimiert Leitungsorganisation

Die Universität Luzern schafft ein neues, viertes Prorektorat „Personal und Professuren“. Neue Prorektorin wird Prof. Dr. Regina Aebi-Müller. Stabs- und Verwaltungsaufgaben werden in einer Stelle „Universitätsmanagement“ zusammengefasst.

Mit der Anpassung der Leitungsorganisation knüpft die Universität Luzern an die Optimierung im Jahr 2017 an, welche sich sehr bewährt hat. Damals wurde nebst den bestehenden Prorektoraten für Forschung sowie für Lehre und Internationales ein Prorektorat Universitätsentwicklung geschaffen.

Das neue Prorektorat Personal und Professuren, welches per 1. November 2020 geschafft wird, umfasst den Personaldienst und die Fachstelle für Chancengleichheit. Bei ihm ist ferner die Gleichstellungskommission angesiedelt. Zur neuen Prorektorin und Leiterin des Prorektorats Personal und Professuren hat der Universitätsrat Regina Aebi-Müller, Professorin für Privatrecht und Privatrechtsvergleichung, ernannt. Damit verfügt die Universität Luzern über zwei Prorektorinnen und zwei Prorektoren.

Die Anpassungen führen zu einer weiteren Stärkung der akademischen Selbstverwaltung. Damit sollen die Anforderungen und Bedürfnisse der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler früher und direkter in die Führungs- und Entscheidungsprozesse eingebracht werden. Aus demselben Grund wird die Rolle der Erweiterten Universitätsleitung verstärkt.

Um die Führung zu vereinfachen, werden im Laufe des nächsten Jahres das Generalsekretariat und die Verwaltungsdirektion in einer Stelle Universitätsmanagement zusammengefasst. Das Universitätsmanagement stellt auch die Führungsunterstützung der Universitätsleitung. Für die von der Neustrukturierung betroffenen Personen werden nach Möglichkeit interne Lösungen angestrebt.

Per 1. Dezember 2020 wird die Stelle für Universitätsförderung neu als Geschäftsführung der Universitätsstiftung eingerichtet. Die Stelle arbeitet eng mit dem Rektor zusammen, und der Stelleninhaber bzw. die Inhaberin ist in beratender Funktion Mitglied der Universitätsleitung. Die Aufgabe übernimmt per 1. Dezember 2020 Philip Kramer, der neu zur Universität Luzern stösst.Er leitet aktuell die Geschäftsstelle der Excellence Foundation Zurich, einer Stiftung zur Förderung des Department of Economics an der Universität Zürich.

Rektor Bruno Staffelbach sagt zu den Anpassungen: „Mit der Stärkung der akademischen Selbstverwaltung schaffen wir optimale Voraussetzungen, um exzellente Forschung und Lehre zu betreiben und die Universität erfolgreich weiterzuentwickeln. Mit der Vereinfachung der Führung im Verwaltungsbereich behält die über die Jahre gewachsene Universität die nötige Agilität in einem sich rasch wandelnden Umfeld.“


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Wissenschaftler
fachunabhängig
überregional
Organisatorisches
Deutsch


You may also like

Hinterlasse einen Kommentar