Home Konsum Besondere Logistik: Transportkisten für Frachtgut aus Malsch

Besondere Logistik: Transportkisten für Frachtgut aus Malsch

von redaktion

MALSCH. Wenn hochwertige Ware auf dem Transportweg beschädigt wird, bedeutet das mitunter einen hohen wirtschaftlichen Schaden. Transportkisten aus Holz können für Unternehmen in Malsch dann eine gute Lösung sein. Gerade Hersteller von Medizinprodukten, sensiblen Messgeräten oder empfindlichen Maschinenteilen finden mit Standard Packmitteln oft nicht das Auslangen. Hier kommen die individuellen Transportkisten des Holzverarbeitungsbetriebs G. Küst ins Spiel. Das Unternehmen hat sich auf Sonder- und Maßanfertigungen von Packmitteln spezialisiert, wie Geschäftsführer Gregor Gaa erklärt: „Durch unsere langjährige Erfahrung in der Logistikbranche kennen wir die Herausforderungen beim Transport sensibler Waren gut. Unser Spezialwissen im Bereich der Holzverarbeitung setzen wir dafür ein, sichere und zuverlässige logistische Lösungen mit Transportkisten zu entwickeln.“

Mit Transportkisten bewältigen Betriebe in Malsch auch schwierige logistische Aufgaben

Dass dabei nicht nach Schema F vorzugehen ist, gehöre für seine Mitarbeiter zum Alltag, berichtet Gregor Gaa: „Am Beginn steht immer eine genaue Bedarfsanalyse gemeinsam mit dem Kunden. Dabei schauen wir uns an, wie die zu verpackende Ware beschaffen ist, wohin sie transportiert werden soll und welche Transportmittel zum Einsatz kommen. Anschließend entwickeln unsere Konstrukteure individuelle Lösungen, die sich exakt am Produkt orientieren. Oft werden Güter etwa im Inneren der Kiste mit speziellen Befestigungselementen gesichert, um sie vor mechanischen Belastungen zu schützen.“ Eine besondere Herausforderung sei es zudem, dass die Ware anschließend einfach und ohne Beschädigungen wieder entpackt werden kann, führt der Geschäftsführer weiter aus: „Gerade bei schweren Gütern ist es wichtig, dass die Ware nicht aus der Verpackung gehoben werden muss. Daher konstruieren wir unsere Transportkisten häufig so, dass sie der Kunde aufschrauben oder aufklappen kann.“

Betriebe aus Malsch nutzen Transportkisten für eine Reihe an Produkten

Aufgrund der internationalen Verflechtung von Lieferketten steige der Bedarf nach individuellen logistischen Lösungen laufend an, erklärt Gregor Gaa, der Unternehmen aus Malsch und weit darüber hinaus zu seinen Kunden zählt. Und zwar quer durch alle Branchen: „Zu unseren Kunden zählen unter anderem Hersteller von medizinischen Präzisionsgeräten, speziellen Maschinen oder Motoren- und Karosserie- Teilen. Doch auch Betriebe aus der Pharmabranche und der Papierindustrie profitieren von unseren maßgefertigten Lösungen. Und sogar Kunstgegenstände wurden in unseren Transportkisten bereits verfrachtet.“ Für die Logistik der Unternehmen bedeuten individuelle Packmittel eine große Erleichterung, betont Gaa. Die Transportkisten seien sozusagen der „Maßanzug“ für empfindliche Industriegüter.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar