Home International Hantermann investiert trotz Corona weiter

Hantermann investiert trotz Corona weiter

von redaktion
Feuchttücher von Hantermann

Feuchttücher von Hantermann

3 Neue Maschinen werden in den nächsten drei Monaten aufgebaut
——————————

Emmerich: Corona hat auch bei Hantermann (http://www.hantermann.de) zu massiven Umsatzverlusten im Kerngeschäft und in der primären Zielgruppe geführt.

Nach dem Motto „Not macht erfinderisch“ hat sich das Unternehmen binnen Wochen neu aufgestellt und seinen Fokus um Hygieneartikel und Desinfektionsmittel erweitert. Neu sind aber auch die sogenannten infectx Produkte, welche das Unternehmen selbst herstellt. Hierbei handelt es sich um antivirale Servietten und Einwegtischwäsche, aber auch Produkte für das Gesundheitswesen wie Ärzterollen und Tupf-Tücher.
Die Investition in eine Maschine, welche (antivirale) Feuchttücher herstellen kann, ist daher aus Sicht der Geschäftsleitung eine sinnvolle Erweiterung des Maschinenparks.
Auch sonst hat sich das Unternehmen neue Zielgruppen und Absatzkanäle erschlossen und ist bereit in diese zu investieren. „Für unser Kerngeschäft benötigen wir moderne und schnelle Flexodruck-Maschinen mit hohem stündlichen Output. Klein- und Kleinstauflagen sind auf solchen Maschinen nicht wirtschaftlich zu produzieren“, sagt Wolfgang Nitsche; Geschäftsführer bei Hantermann.
Kunden aus diesen Bereichen will das Unternehmen aber nun verstärkt bedienen und investiert in den Digitaldruck.
Bis Ende Dezember werden daher zwei neue Digitaldruckmaschinen aufgebaut, welche in den letzten 6 Monaten speziell für Hantermann entwickelt wurden.
„Man mag von Corona und den Maßnahmen der Regierung halten was man will, wir haben uns jedenfalls dazu entschlossen diesen „Kampf“ zu gewinnen. Sinn und Zweck der jetzigen Investition ist es alle Arbeitsplätze zu erhalten und sich den gegebenen Veränderungen des Marktes anzupassen“, so Michael Hantermann.

——————————

Pressekontakt:

Hantermann – Tischkultur aus Leidenschaft GmbH & Co. KG
Herr Artur Müller
Rotterdamer Straße 9-11
46446 Emmerich am Rhein

fon ..: 02822/699-361
web ..: http://www.hantermann.eu
email :

Diese Pressemeldung wurde auf dem Presseverteiler openPR veröffentlicht.

Herr Artur Müller, Rotterdamer Straße 9-11, 46446 Emmerich am Rhein

1957 und somit vor rund 6 Jahrzehnten wurde das Unternehmen Hantermann durch Franz Josef Hantermann gegründet und ist bis heute ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Die Zentrale und Produktion des Unternehmens befindet sich an zwei Standorten in Emmerich am Rhein. Auslandsniederlassungen und exklusive Vertriebspartner finden Sie heute in Österreich und der Schweiz.

Damals wie heute liegt die Kernkompetenz des Unternehmens in der individuellen Gestaltung und Produktion von „gastlicher“ Einwegtischwäsche. Angefangen bei Servietten in verschiedenen Qualitäten, Farben und Größen über Mitteldecken, Tischdecken und Rollenware produzieren wir für die Gastronomie, Hotellerie und Industrie individuelle Produkte, welche sowohl den Markenauftritt als auch die gewünschte Gastlichkeit transportieren.

Um eine optimale Kundenbetreuung und Beratung zu gewährleisten unterhält die Unternehmensgruppe einen eigenen, festangestellten und flächendeckenden Außendienst.

Zu unseren Kunden zählen u.a. erfolgreiche Gastronomen & Caterer, inhabergeführte Hotels und Hotelgruppen, Fluglinien, Schifffahrtsgesellschaften, Bäckereien & Konditoreien, Werbeagenturen und Industriebetriebe aus verschiedensten Branchen.

KOSTENLOSE ONLINE PR FÜR ALLE
Jetzt Ihre Pressemitteilung mit einem Klick auf openPR veröffentlichen

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar