Home Konsum Online Reputationsmanagement beginnt mit einer Analyse

Online Reputationsmanagement beginnt mit einer Analyse

von redaktion

Stakeholder achten immer mehr auf die online Reputation eines Unternehmens. Die Notwendigkeit für Unternehmer, sich um das Thema Reputationsmanagement zu kümmern, hat sich mittlerweile durchgesetzt. Spezialisierte Agenturen bieten die Dienstleistung Reputationsmanagement an – die Unterschiede in der Herangehensweise sind indes gewaltig. Liegen rufschädigende Inhalte bereits vor, kann das Problem mit der Brechstange juristisch gelöst werden oder kommunikativ mit den Webseitenbetreibern. „Nur in wenigen Fällen macht es tatsächlich Sinn, die juristische Keule auszupacken. Die Hürden für Löschungen sind sehr hoch“, weiß Andreas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, die sich auf Reputationsmanagement spezialisiert hat.

Reputationsmanagement – Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung

Vielmehr lohne es sich oftmals, zunächst einmal Kontakt aufzunehmen mit Webseitenbetreibern. Nicht selten, so Andreas Bippes, seien sie bereit, Negativinhalte beispielsweise in Foren zu löschen. Der Königsweg, mit dem zudem eine Absicherung gegen rufschädigende Inhalte einhergeht, liegt jedoch im Verdrängen der unerwünschten Inhalte. „In diesem Sinne ist Reputationsmanagement die Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Wer Inhalte verdrängen will, muss eigene Inhalte immer auf Platz 1, Seite 1 setzen. Unternehmen, die sich keine Rufschädigung erlauben können, beispielsweise Immobilienmakler, Ärzte oder Finanzberater, wünschen sich, dass auf den ersten drei oder vier Seiten keine Inhalte zu finden sind, die sie nicht selbst steuern können. Diese Ziele erreichen sie mit professionellen Reputationsmanagern. Die Strategie, die dieser Arbeit zugrunde liegt, ist immer individuell. Ziele, Ausgangssituation, Ausmaß der Rufschädigung sind immer anders gelagert. Immer häufiger geht es auch um vorausschauendes Reputationsmanagement“, so Andreas Bippes.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar