Home International Innovative Betonproduktion WIGGERT sichert die Zukunft durch neue Konzepte und vertrauensvolle Partnerschaften.

Innovative Betonproduktion WIGGERT sichert die Zukunft durch neue Konzepte und vertrauensvolle Partnerschaften.

von redaktion

Wer die Herausforderungen der Zukunft in der Betonproduktion erfolgreich umsetzen will, braucht für zukunftsfähige Lösungen vor allem neuartige Strategien, innovatives Engineering und vertrauensvolle Partner. WIGGERT versteht sich heute mehr denn je als Teamplayer, der sich partnerschaftlich einbringt und Verantwortung übernimmt, um so Mehrwerte für seine Auftraggeber zu entwickeln. Transparenz, Kooperation und Verlässlichkeit sind neben Budget-, Termin- und Qualitätssicherheit die besonderen Expertisen des Unternehmens, die Kunden und Partner weltweit schätzen. Seit mehr als 50 Jahren entwickelt WIGGERT am Standort Karlsruhe in Deutschland kundenindividuelle Betonmisch- und Betontransportanlagen für überwiegend internationale Märkte. Einsatzbereiche sind insbesondere die industrielle Fertigung von Betonprodukten aller Art. Hierbei zählt die besondere Kompetenz der WIGGERT-Ingenieure, nachgelagerte Produktionsmaschinen und -anlagen nahtlos in die WIGGERT-Anlagenlandschaft zu integrieren. So wird die reibungslose Gesamtfunktion der Kundenanlagen gewährleistet und gleichzeitig die notwendige Herstellungsflexibilität erreicht. WIGGERT realisiert Produktions- und Steuerungstechnologien der Zukunft. Dafür setzt das Unternehmen auf modernste industrielle Verfahren. Innovative Produkte wie beispielsweise die neue WCS-App werden zunächst virtuell entwickelt, in Anlagensimulationen getestet und validiert, bevor sie für Kunden verfügbar sind. Mit dieser digitalen Komponente steht nun ein komfortabler und mobiler Überblick auf dem Smartphone zur Verfügung, der aktuelle Statistikdaten aus dem Produktionsbetrieb der Mischanlage wie zum Beispiel Betonproduktion und Produktionsstatus in Echtzeit anzeigt. Diesen Ansatz verfolgt WIGGERT auch bei der Entwicklung von innovativen Produktionsprozessen, beispielsweise für Betonprodukte wie UHCP. Virtual Reality – WIGGERT-Maschinen und -Anlagen sind virtuell erlebbar. Die »bauma« in München ist nicht nur die bekannteste Fachmesse der Welt, sondern auch flächenmäßig die größte Messe weltweit. Auch WIGGERT nutzte die bauma mit mehr als 620.000 Besuchern als Plattform, um seine Innovationen und Produktneuheiten zu präsentieren. Highlight war unter anderem ein virtueller Rundgang durch eine komplette Mischanlage. Die Messebesucher wurden durch eine VR-Brille in das Innere einer komplexen Betonmischanlage mitten in der texanischen Wüste katapultiert. Eine neue 3-D-Visualisierung erlaubt spektakuläre Einblicke in einzelne Maschinenkomponenten. Es ist die erste 3-D-Visualisierung einer Betonmischanlage, die WIGGERT mitentwickelt hat. „Diese Art der Visualisierung ist schon sehr beeindruckend“, sagt Dirk Sielaff, regionaler Verkaufsleiter und verweist auf ein weiteres Highlight: Auf einem wandfüllenden 3-D-Touchscreen konnte eine Anlage in Malaysia von allen Seiten betrachtet sowie Detailinformationen einzelner Anlagenkomponenten abgerufen werden. Diese 3-D-Animation ermöglicht es jedem Kunden, direkt und effizient wichtige Anlagenbestandteile und -funktionen visuell zu erfahren und diese verständlich zu erfassen. Neueste Produktentwicklung bei WIGGERT ist die Version 9.0 des Planeten-Gegenstrommischer HPGM – dem Herzstück vieler Anlagen. Die Idee der neuen Mischerversion war, das bewährte, robuste, sowie einfache Design beizubehalten und gleichzeitig die wachsenden Anforderungen des Marktes besser zu integrieren. Ein weiteres Highlight aktueller Produktinnovationen ist das für den Betontransport entwickelte Kübelbahn-System. Die notwendige Steuerung für das validierte System wird immer individuell auf die Kundenanforderung angepasst. Die WIGGERT-Kübelbahn ist so leise wie ein Elektroauto. Ihr elektrischer Allradantrieb steuert sie verlässlich auch durch kurvige und steile Streckenabschnitte. Mit mehreren Kubikmetern Beton pro Charge beliefert sie vollautomatisch die Fertigungsmaschinen von Betonfertigteilwerken in den USA, Asien und Europa. Das System ist für den innerbetrieblichen Betontransport konzipiert und zentrales Bindeglied zwischen Betonaufbereitungs- und Produktionsanlage. Geradeaus, Steigungen und Kurven – mit unterschiedlichen Antriebsoptionen deckt die Kübelbahn alle Anforderungen intelligent ab. Die Antriebe werden durch Frequenzumrichter gesteuert. Die speziellen Antriebsräder sind laufleise, besonders abriebfest und traktionsstark. Je nach zu transportierendem Volumen stehen vier Baugrößen der Kübelbahn zur Verfügung. „Die höchste Zuverlässigkeit und die gute Qualität gewährleisten unsere Dauertests. Um während der Fahrt die jeweilige Position des Kübels zu ermitteln, scannt ein spezielles »Wege-Mess-System« die Strecke ab“, erklärt Thomas Duppke, Programmierer für die System-Automatisierung. „Ich bin überzeugt, dass es weltweit die leistungsstärkste Kübelbahn ist, die es gegenwärtig gibt. Durch einen Systemaufbau mit vielen Einzelkomponenten kann diese projektspezifisch dimensioniert werden. Sie ist somit für verschiedenste Einsatzmöglichkeiten konzipiert. Je nach Größe der Anlagen können mehrere Kübel parallel eingesetzt werden. 10 plus – Ausbildungsoffensive vom Azubi bis zum Studium. Seit Herbst 2018 stellte WIGGERT insgesamt 15 Azubis und 4 Studenten der Dualen Hochschule erfolgreich ein, um so dem weltweiten Fachkräftemangel aktiv entgegenzuwirken. „Um die Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft unseres Unternehmens zu stärken, bilden wir kontinuierlich unsere Nachwuchskräfte für morgen aus“, sagt Ausbilder Martin Pabst. Auch in 2020 ist WIGGERT auf der Suche nach geeigneten Auszubildenden und freut sich auf Bewerbungen. Hierzu wurde eine spezielle Karriere-Website erstellt, auf der Bewerber Fragen stellen und sich mit allen Unterlagen digital auf die ausgeschriebenen Stellen oder initiativ bewerben können. – www.karriere.wiggert.de »Trust in concrete innovation« Aufgabe und Anspruch für die Zukunft.
Mit seinem unerschöpflichen Einsatzspektrum ist Beton ein echtes Zukunftsprodukt. Der Allround-Baustoff steht für urbanes Leben, Mobilität, Kommunikation und Lebensqualität. Auch bei WIGGERT fasziniert Beton immer wieder neu. In über 50 Jahren hat das Unternehmen mehr als 5.000 Betonmischanlagen und Betontransportsysteme, die auf die Herstellung von qualitativ hochwertigen Betonsorten ausgelegt sind, in der ganzen Welt erfolgreich in Betrieb genommen. Insbesondere bei Anlagen mit nur einem Mischer bis hin zu anspruchsvollen Anlagenkonzepten mit mehreren Mischern, gehört WIGGERT bei der Produktion von Fertigteilen, Hohldecken, Rohren, Pflastersteinen, Blöcken, Dachziegeln und anderen ähnlichen Produkten zu einem der weltweiten Marktführer. Der Jahrhundertbaustoff Beton ist und bleibt Triebfeder der menschlichen Zivilisation. WIGGERT wird zusammen mit seinen Partnern und Kunden durch innovative Produkte bei dessen Weiterentwicklung auch in Zukunft maßgeblich mitmischen.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar