Home Konsum Paletten für den speziellen Bedarf in Rheinau

Paletten für den speziellen Bedarf in Rheinau

von redaktion

RHEINAU. Was tun, wenn Transportgut und Palette nicht zueinander passen? Die Antwort lautet: Sonderpaletten. Der Paletten Hersteller für die Region Rheinau G. Küst Holzverarbeitung hat sich auf die Herstellung von Sonderpaletten für den besonderen Logistikbedarf spezialisiert. Geschäftsführer Gregor Gaa erklärt die Hintergründe: „In der Industrie und im modernen Maschinenbau stehen die Logistiker mitunter vor Herausforderungen. Welche Optionen bestehen, wenn empfindliche Maschinenteile oder unförmiges Stückgut, das aus der Transportnorm herausfällt, sicher zum Bestimmungsort im In- oder Ausland transportiert werden muss? Sonderpaletten stellen dann eine gute Alternative zur normalen Palette dar. Sie lassen sich flexibel an die geforderten Maße das Transportgutes anpassen und berücksichtigen zugleich die Anforderungen einer modernen Logistikkette.“

Paletten und Sonderpaletten: Die Anforderungen des Transportguts stehen im Mittelpunkt

In der Region Rheinau setzen zahlreiche Unternehmen auf die Sonderpaletten aus dem Hause G. Küst Holzverarbeitung. „Dabei stehen die Anforderungen unserer Kunden und ihrer Waren im Mittelpunkt. Wir beantworten alle Fragen, die sich rund um Paletten und Sonderpaletten stellen. Sonderpaletten werden dabei exakt anhand der Anforderungen des Transportgutes konstruiert, individuell ausgerichtet an den Vorgaben unserer Kunden. Wir legen dabei viel Wert auf einen intensiven Austausch, denn die Logistikkette für besondere Transportgüter beginnt bei der passenden Palette“, beschreibt Gregor Gaa die Herausforderung.

Sonderpaletten: Wenn die Palette aus der Norm herausfällt

Paletten, die aus der Norm herausfallen, werden auf Kundenwunsch detailgenau an bestimmte Anforderungen des Transportgutes angepasst. Dabei legt der Holzverarbeiter Wert auf nachhaltige Rohstoffe: Zur Herstellung von Paletten und Sonderpaletten greift das Team von G. Küst Holzverarbeitung ausschließlich auf Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zurück. „Unternehmen, die Paletten und Sonderpaletten aus unserem Sortiment nutzen, können damit die CO2 Bilanz ihrer Logistik aufbessern“, ergänzt Geschäftsführer Gregor Gaa.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar