Home Konsum Arzt aus Schwäbisch Gmünd: Naturidentische Hormone

Arzt aus Schwäbisch Gmünd: Naturidentische Hormone

von redaktion

SCHWÄBISCH GMÜND. Ein gut ausbalancierter Hormonhaushalt ist eine Grundvoraussetzung für Wohlbefinden. Gerät das sensible Gleichgewicht der körpereigenen Hormonproduktion aus dem Takt, wird die Körper-Harmonie beeinträchtigt. Der Allgemeinmediziner Dr. med. Alexander Ehrhart aus Schwäbisch Gmünd macht in diesen Fällen gute Erfahrungen mit dem Einsatz von naturidentischen Hormonen. Naturhormone werden auch bioidentische Hormone genannt, weil sie in ihrem molekularen Aufbau ein Spiegelbild körpereigener Hormone sind. Sie werden beispielsweise aus Soja oder der Yamswurzel gewonnen und haben gegenüber synthetisch hergestellten Produkten den Vorteil, dass ihre Einnahme nebenwirkungsarm ist.

Dr. med. Ehrhart, Schwäbisch Gmünd: Naturidentische Hormone in der Regel gut verträglich

Die konventionelle Hormonersatztherapie, wie sie bei Frauen lange Zeit zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden eingesetzt wurde, ist spätestens seit der groß angelegten „Women“s Health Initiative“-Studie, wenn nicht in Verruf, so doch in harsche Kritik geraten. Dr. med. Alexander Ehrhard aus Schwäbisch Gmünd verweist auf die alarmierenden Ergebnisse: Die bis dato gängigen Kombinationspräparate aus Östrogen und Gestagen erhöhen für Frauen ab 60 signifikant das Risiko für Brustkrebs, Schlaganfall und Herzinfarkt. Inzwischen werden synthetische Hormone zwar nicht mehr nach dem Gießkannenprinzip verteilt. Ein generelles Umdenken in Richtung einer zurückhaltenden Verordnung hat allerdings noch nicht flächendeckend stattgefunden. Dr. med. Alexander Ehrhart aus Schwäbisch-Gmünd favorisiert Naturhormone, um Frauen mit typischen Beschwerden wirksam und risikoarm helfen zu können. Bioidentische Hormone mit pflanzlichen Östrogenen wie beispielsweise 17-Estradiol oder das etwas schwächere Estriol, die aus Sojabohnen extrahiert werden, können die Hitzewallungen und Schweißausbrüche lindern, die des Nachts zu Schlafstörungen führen und am Folgetag psychische Irritationen von Reizbarkeit und Aggressivität bis hin zu Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit begünstigen.

Mediziner aus Schwäbisch Gmünd: Naturidentische Hormone können individuell dosiert werden

Naturhormone lassen sich zudem bedarfsgerecht dosieren. Dr. med. Alexander Ehrhart wendet für gewöhnlich eine umsichtige step-by-step-Herangehensweise an. Dabei wir nach sorgfältiger Erhebung des individuellen Hormonspiegels ein erstes Rezept für den Apotheker erstellt, der die Naturhormone in der gewünschten Dosierung zusammenfügt. Im Zuge der weiteren Behandlung kann durch eine stete Kontrolle „nachjustiert“ werden. „Naturhormone bieten eine Chance, den aus dem Takt geratenen Hormonhaushalt wieder in eine ausgewogene Balance zu bringen“, ist Dr. med. Alexander Ehrhart aus Schwäbisch Gmünd überzeugt.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar